Charity-Aktion Niederrhein

Rekord am Niederrhein: Über 100.000 Euro für Bewegen hilft

Die 1. Niederrheinische Bobby-Car-Meisterschaft gehörte zum Programm der Aktion Bewegen hilft.

Die 1. Niederrheinische Bobby-Car-Meisterschaft gehörte zum Programm der Aktion Bewegen hilft.

Foto: Erwin Pottgiesser / FUNKE Foto Services

Am Niederrhein.  60 Veranstaltungen und eine sechsstellige Spendensumme: Guido Lohmanns Charity-Aktion am Niederrhein bricht alle Rekorde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Freitagabend zog „Bewegen hilft“-Initiator Guido Lohmann zusammen mit rund 100 Gästen im Xantener Kerckenhof Bilanz zum diesjährigen Verlauf der Aktion. Dabei blickte er zurück auf mehr als 60 einzelne Veranstaltungen, so viele wie noch nie.

„Die Resonanz dieses Jahr war einfach überragend und hat meine Vorstellungskraft gesprengt“, zeigte sich Lohmann laut einer Mitteilung beeindruckt von der vielseitigen Unterstützung aus der Region. Vom Bobbycar-Rennen mit der Moerser Politprominenz über einen Maskottchenlauf in Ossenberg bis hin zur Löschkette mit 120 Aktiven der Feuerwehr Neukirchen-Vluyn waren auch dieses Jahr viele spektakuläre Aktionen mit dabei. Lohmann selber „ist jetzt einfach nur platt und erschöpft, aber glücklich“.

Und: Er konnte am Ende einen neuen Spendenrekord vermelden. Eine für unerreichbar gehaltene Schallmauer wurde übersprungen und das Spendenergebnis konnte auf 101.000€ gesteigert werden. „Das ist überwältigend“ bedankte sich Lohmann bei allen Spendern, aber auch bei allen Helfern und Unterstützern.

Einrichtungen stehen im Mittelpunkt

In den Mittelpunkt des Abends stellte er aber die Einrichtungen, denen die Spendengelder in den nächsten Wochen zufließen werden. Diese berichteten persönlich von ihrem beeindruckenden Engagement. So wurden unter anderem das Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“ für Grundschulkinder in Moers-Hülsdonk, das umfangreiche Einsatzgebiet der Telefonseelsorge sowie die Arbeit der Drogenberatung Kamp-Lintfort und der Behindertenwerkstätten aus Moers vorgestellt.

Am Ende freute sich Lohmann zusammen mit seinen Mitstreitern schon auf „Bewegen hilft 2020“. „Auch im kommenden Jahr werden wir den linken Niederrhein wieder bewegen. Wir werden wieder Spaß haben, zusammen Sport treiben und dabei zur Unterstützung der vielen sozialen und karitativen Einrichtungen hier vor Ort Spenden einsammeln“. 2020 geht „Bewegen hilft“ in das achte Jahr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben