Weihnachtshaus

Vorbereitungen für das Weihnachtshaus in Moers laufen wieder

Janine Peters und Leon Schepers haben für das Weihnachtshaus in Moers noch einiges zu tun.

Janine Peters und Leon Schepers haben für das Weihnachtshaus in Moers noch einiges zu tun.

Foto: Arnulf Stoffel / FUNKE Foto Services

Moers.  Das größte Weihnachtshaus soll auch in diesem Jahr in Moers stehen. Familie Scheepers installiert dafür derzeit mehr als 40.000 LED-Lichter.

Spätestens Ende September wird Leon Scheepers rührig. Seitdem laufen die Vorbereitungen für den großen Tag, den Ersten Advent, im Garten an der Moselstraße 12 m an. Das Moerser Weihnachtshaus muss auch diesmal wieder pünktlich fertig werden. „Zuerst wird alles aufgebaut, dann alles verkabelt“, berichtet der 22-Jährige. Viele Neuheiten will der Elektriker den Besuchern wieder bieten. Neu dabei ist auch seine „Assistentin“, die Verlobte Janine Peters.

Vor 22 Jahren begann Norbert Scheepers in der Bergarbeitersiedlung mit dem Schmücken des Gartens. Sohn Leon übernahm das vorweihnachtliche Erbe dann vor 16 Jahren. Seither wird die Deko hinterm Haus 12 m immer üppiger. So will Leon Scheepers seinen Vorjahresrekord von 37.000 LED-Lichtern diesmal um weitere 6000 Blinker überbieten. Auch zahlreiche Figuren wie eine Schneefrau für den Schneemann und einige Micky-Mäuse gesellen sich als Neuheiten dem Gesamtwerk hinzu. In Süddeutschland kaufte der Weihnachtsfan erst diesen Sommer ein ganzes Weihnachtshaus auf. „Die Besitzer haben sich zur Ruhe gesetzt, und der Preis stimmte“, meint Leon Scheepers.

Er finde immer noch ein Eckchen in den kleinen Garten, das dekoriert werden könne, sagt Scheepers. So habe er unlängst eine ganze Krippe aus Holz gebaut und bunt bemalt. „Die kommt oben an den Teich.“ Weitere Neuheit ist der tanzende Weihnachtsmann, der sich bald im Gartenhaus präsentieren wird. Dafür baute der Bastler eigens eine Glasscheibe ins Häuschen ein. Für den sechs Meter hohen, neuen Weihnachtsmann müsse er noch ein Plätzchen finden. „Vielleicht nebenan in Omas Garten...“

4000 Schaulustige kommen binnen fünf Wochen nach Meerbeck

Wie viele Euro in das ungewöhnliche Hobby insgesamt investiert wurden, weiß Scheepers nicht so genau. Nur so viel: „Es mögen ein, zwei Neuwagen sein.“ Daher freue er sich sehr über das Sponsoring einiger örtlicher Firmen.

Auch diesmal werde es wieder das größte Weihnachtshaus in ganz NRW sein, berichtet Scheepers. „Alle Weihnachtshaus-Besitzer sind in einer WhatsApp-Gruppe und treffen sich auch regelmäßig.“ Etwa zehn, zwölf solcher Häuser gebe es wohl im Lande. Das nächste, wenn auch nicht ganz so große Weihnachtshaus stehe erst wieder bei einem Bekannten in Schwerte.

Mediale Aufmerksamkeit für das Weihnachtshaus in Moers

Inzwischen schlugen die vorweihnachtlichen Aktivitäten bei den Scheepers ziemlich hohe Wellen, auch durch die vielzählige Berichterstattung in den Medien. So gab es im vergangenen Jahr Artikel von Zeitungen nicht nur in ganz Deutschland, sondern auch in Belgien, Holland oder Frankreich. Das bescherte der Meerbecker Familie im vergangenen Advent viele Besucher aus dem Ausland. Selbst TV-Sender interessierten sich fürs Moerser Weihnachtshaus. „Was hier abends los ist, ist nicht mehr normal“, kommentiert Leon Scheepers lächelnd. „Manchmal haben wir so viel Andrang, dass wir Leute erst wieder einlassen können, wenn einige den Garten verlassen haben.“ In fünf Wochen komme man wohl auf etwa 4000 schaulustige Gäste.

Ein Highlight wird auch diesmal der Nikolaus-Besuch am 6. Dezember, 17.15 bis 19.15 Uhr, sein. „Er geht durch den Garten und verteilt Schokonikoläuse an die Kinder“, erzählt Janine Peters. Das sei vor allem für die Kinder eine Freude. Aber auch die Eltern hätten Spaß an der üppige Dekoration im Garten. Pläne für 2020 gibt es auch schon: „Dann sollen es 50.000 Lichter werden.“

  • Das Weihnachtshaus an der Moselstraße 12 m ist vom 1. Dezember bis zum 6. Januar täglich von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Heiligabend ist geschlossen. 1. und 2. Weihnachtstag: 17 bis 22 Uhr, Silvester: 17 bis 1 Uhr.
  • Zur Eröffnung am 1. Dezember gibt es Musik. Kontakt auf Facebook: Moerser Weihnachtshaus, oder www.moerserweihnachtshaus.de; Instagram: moerser_weihnachtshaus, dort soll es auch Live-Videos geben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben