Sport

2,3 Millionen Euro stehen für Mülheims Sportanlagen bereit

Die Fußballfrauen des SV Heißen spielen auf einem neuen Fußballplatz. Für die Sanierung von Sportanlagen in Mülheim stellt das Land nun 2,3 Millionen Euro parat.

Die Fußballfrauen des SV Heißen spielen auf einem neuen Fußballplatz. Für die Sanierung von Sportanlagen in Mülheim stellt das Land nun 2,3 Millionen Euro parat.

Foto: Herbert Höltgen / FUNKE Foto Services

Mülheim.  2,3 Millionen Euro können in Mülheim in die Erneuerungen von Sportstätten investiert werden. Vereine können Vorschläge einreichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ fließen 2,3 Millionen Euro für die Erneuerung von Sportstätten nach Mülheim. Das teilte jetzt der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Mangen mit.

Das Programm soll dem Breitensport zu Gute kommen. „Das Ziel ist, die rund 38.000 Sportstätten in unserem Land zu modernisieren, zu sanieren und zukunftsweisend unter nachhaltigen und barrierefreien Gesichtspunkten auszubauen“, so Mangen.

Sportvereine können Vorschläge unterbreiten

Sportvereine, Kreis- und Stadtsportbünde sowie die Sportverbände seien aufgerufen, der Landesregierung Fördervorschläge (ab einer Investition von 10.000 Euro) zu unterbreiten. Der Eigenanteil kann durch bürgerschaftliche Eigenleistung, Beiträge Dritter oder durch Spenden aufgebracht werden. Im Einzelfall kann auch eine 100-prozentige Förderung erfolgen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben