Kultur

Broicher Schlossnacht: Bezaubernde Kleinkunst an zwei Tagen

Die Gruppe Tridiculous tritt bei der Broicher Schlossnacht in Mülheim am 7./8. August auf.

Die Gruppe Tridiculous tritt bei der Broicher Schlossnacht in Mülheim am 7./8. August auf.

Foto: Rosthyslav Hubaydulin

Die Broicher Schlossnacht in Mülheim findet wegen Corona in leicht veränderter Form statt. Zwei Tage Kleinkunst werden am 7./8. August geboten.

„Leicht verändert, aber so zauberhaft wie gewohnt“: Unter diesem Motto findet die Broicher Schlossnacht in diesem Jahr statt. Trotz der Corona-Pandemie werden am Freitag und Samstag, 7. und 8. August, je zwei Vorstellungen stattfinden. Kunstschaffende mit und ohne Handicap wollen die Besucher in ihren Bann ziehen.

Erfolgreiche inklusive Tanztruppe tritt auf

Kleinkunst, Musik und Theater sollen ab 18 beziehungsweise 21 Uhr für eine unvergessliche Zeit sorgen. Die Broicher Schlossnacht wird veranstaltet von Art Obscura e.V. und der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST). Die Mülheim Partner sorgen auch in dieser schwierigen Zeit mit ihrer Unterstützung dafür, dass sie stattfinden kann. Durch die Umsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen ist die Veranstaltung mit einem deutlich höheren Organisationsaufwand als sonst verbunden.

Das Programm ist wieder vielseitig. Mit dabei ist beispielsweise die „tanzbar Bremen“, eine der erfolgreichsten und innovativsten inklusiven Tanzgruppen in Deutschland. Ausgewählte Ton- und Keramikfiguren des Kunstprojekts UnArt sind zu sehen. Das Ensemble Kroft, ein „privater Sicherheitsdienst“, sorgt mit Komik, Improvisation und Fingerspitzengefühl für die nötige Disziplin beim Einhalten der Abstandsregeln.

Artistische und komische Darbietungen

Artistische Perfektion in luftiger Höhe gibt es von der Fliegenden Luise zu sehen. Kraft, Dynamik und eine gehörige Portion Humor sind bei der Gruppe Tridiculous untrennbar miteinander verbunden. Akrobatik trifft hier auf Musiktalent, Komik und ungebremste Power.

Shakespeares Sommernachtstraum in einem Theater-Bauchladen in zehn Minuten aufführen: Jörn Kölling schafft das. Die Avatare der Kunstgruppe Art Obscura positionieren sich in der Ringmauer. Und: Kai Berthold mit seiner Funus GmbH & Co. KG ist darauf spezialisiert, negative Erinnerungen loszuwerden. Schlechte Erlebnisse werden eingeäschert und gehen in Rauch auf...

Der Eintritt ist diesmal frei

Den ganzen Abend über klingen außerdem Klarinettenklänge von Markus Zaja über den Schlosshof, der einzigartige Art Obscura-Kiosk hat geöffnet, und Zeichnerinnen und Zeichner fertigen wie in den Vorjahren Porträts vor Ort.

Ein wichtiges Ereignis flankiert die Schlossnacht 2020: Die Sanierung von Schloß Broich ist nach zehn Jahren abgeschlossen. Um das bedeutende Baudenkmal allen Mülheimern symbolisch zurückzugeben, ist der Eintritt zur ersten öffentlichen Veranstaltung im Schlosshof – also der Broicher Schlossnacht – kostenfrei. Die kostenlosen Eintrittskarten sind ab sofort in der Touristinfo, Schollenstraße 1, erhältlich. Beim Abholen der Tickets ist wegen Corona die Angabe der persönlichen Kontaktdaten notwendig. Diese werden nach vier Wochen gelöscht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben