Ab ins Wochenende

Das ist los in Mülheim: Jazz, Swing, Theater und eine Messe

Bei der achten Auflage der „Glüxx"-Messe im Schloß Broich dreht sich am Sonntag alles rund um das Thema Wohlbefinden.

Bei der achten Auflage der „Glüxx"-Messe im Schloß Broich dreht sich am Sonntag alles rund um das Thema Wohlbefinden.

Foto: Daniel Helbig / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Am Wochenende ist wieder viel los in Mülheim: Das Angebot reicht von Jazz, über Kirchenmusik, Theater bis hin zu einer Messe fürs Wohlbefinden.

Ganz schön was los – am kommenden Wochenende in Mülheim. Die Stadt an der Ruhr bietet von Freitag bis Sonntag eine ganze Menge: von Konzerten über Theater bis hin zu einer Messe. Lesen Sie selbst:

FREITAG

Das Torsten Zwingberger’s Swing Trio

Der Mülheimer Jazz-Club lädt alle Swing-Fans zu einer besonderen Begegnung ein: Ab 20.30 Uhr ist Torsten Zwingenberger’s Swing Trio aus der Hauptstadt zu Gast. Dann wird ein bisschen Verruchtheit schon dabei sein, wenn die Band in einem gekonnten Crossover Elemente des alten New Orleans Jazz und verschiedene Stile aus der Karibik mischt. Die Eintrittskarten kosten 12/6 Euro. Kalkstraße 23

Das letzte Band

Die Volxbühne zeigt um 19.30 Uhr ein Werk aus der Feder von Samuel Beckett: „Das letzte Band – Krapps last tape“. Das minimalistische Monodrama mit Darsteller Andreas Beutner lässt im Zusammenspiel von Mensch und Tonbandmaschine den Kosmos eines Menschen aufscheinen, der auf sein Leben zurückblickt – und im Zuge des ewigen Kreislaufs ins Nichts zurückkehrt. Eine weitere Vorstellung gibt es am Sonntag. Karten: 12/6 Euro. Adolfstraße 89 a

Die Talkshow mit Live-Musik

Nach der Premiere im vergangenen Jahr folgt nun die zweite Auflage von „Ludi’s Talkbox“ – der Talkshow mit Live-Musik in der Sol-Kulturbar, ab 20.30 Uhr. Als Gäste von Martin „Ludi“ Ettrich sind geladen: Musiker und Gitarrenlehrer Peter Bursch; Illustrator und Comic-Zeichner Hendrik Dorgathen und der Fotograf und Musiker Thomas „Könich“ Willemsen. Eintritt: 10 Euro. Akazienallee 61

SAMSTAG

Der Untergang der Titanic

Ein sprachgewaltiges episches Gedicht in 33 Gesängen von Hans Marcus Enzensberger, das eigentlich nur für die Bühne gedacht ist: Regisseur Philipp Preuss und Dramaturg Sven Schlötcke haben das Werk „neu entdeckt und sozusagen vom Meeresgrund geholt“. Ab 19.30 Uhr gibt es eine Vorstellung von „Der Untergang der Titanic“ im Theater an der Ruhr. Eine weitere Vorstellung gibt es am Sonntag, um 18 Uhr. Akazienallee 61

SONNTAG

Die Messe für Gesundheit und Wohlbefinden

36 Aussteller wollen erneut im ausgebuchten Broicher Schloss besondere Heilmethoden und Angebote für das Wohlbefinden präsentieren – bei der Glüxx-Messe. Sie findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Besonderer Höhepunkt soll das gut einstündige Abschlusskonzert des Mülheimer Gospel-Chores „Love from Africa“ sein. Die Vorträge beginnen ab 12.30 Uhr, Start der Messe ist um 11 Uhr, das Ende ist für 18.15 Uhr vorgesehen. Eintritt: 7 Euro. Am Schloß Broich 27

Der Gospel-Chor in der Dorfkirche

Ein besonderes Klangerlebnis bieten einige der zwanzig Sänger des NewLifeGospel Choir aus Düsseldorf ab 17 Uhr in der Mintarder Dorfkirche St. Laurentius. Sie wollen das Publikum mit ihrer Professionalität, ihrer Bühnenerfahrung und mit ihren facettenreichen und ausdrucksstarken Stimmen begeistern. Zum Besten geben sie nicht nur klassische Spirituals, sondern auch Soulballaden. Reservierung unter 02054 84904. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. August-Thyssen-Straße 100

Die Kirchenmusik mit Werken von Bach

Bei der Stunde der Kirchenmusik der evangelischen Lukaskirchengemeinde gibt es ab 17 Uhr Werke von Johann Sebastian Bach. Genauer die „Achtzehn Choräle von verschiedener Art“ – eine Sammlung von Choralbearbeitungen für die Orgel, die Bach in seinen letzten Lebensjahren in seiner Wirkungsstätte Leipzig zusammengestellt hat. Kantor Boris Scheidmann spielt an der Steinmann/van-Rossum-Orgel. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Oberheidstraße 229

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben