Unfall

Drei Menschen bei Unfall auf der A 40 in Mülheim verletzt

Bei einem Unfall auf der A40 wurden am Mittwochmorgen drei Menschen verletzt.

Bei einem Unfall auf der A40 wurden am Mittwochmorgen drei Menschen verletzt.

Foto: Feuerwehr Mülheim

Mülheim.   Ein Verkehrsunfall auf der A40 in Höhe Mülheim-Styrum sorgte am Mittwochmorgen für einen Stau im Berufsverkehr. Zeugen kamen der Feuerwehr zuvor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Unfall auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg in Höhe der Ausfahrt Mülheim-Styrum sorgte am Mittwochmorgen für einen Stau im Berufsverkehr. Dabei sind drei Menschen verletzt worden.

Um 7.45 Uhr wurde der Feuerwehr Mülheim über die Leitstelle ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen gemeldet, berichtet die Feuerwehr Mülheim. Nach ersten Meldungen gingen die Rettungskräfte von einer eingeklemmten Person aus – die Feuerwehr entsandte daraufhin den Rüstzug und Kräfte des Rettungs- und des Führungsdienstes zum Unfallort.

Zeugen agierten als Ersthelfer

Noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten Zeugen einen der Fahrer aus seinem Auto befreit und erstversorgt, sodass bei Eintreffen der Feuerwehr schon alle Personen ihre Fahrzeuge verlassen hatten.

Die Feuerwehr sicherte dann die Einsatzstelle und versorgte die drei Verletzten. Im Anschluss wurden sie in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Dauer des Einsatzes leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei. Nach etwa 60 Minuten war der Einsatz beendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben