Rock-Festival

Near Castle Festival: Düsterromantische Musik in Mülheim

 Die Gruppe Stahlzeit tritt beim Near Castle Festival in Mülheim auf.

 Die Gruppe Stahlzeit tritt beim Near Castle Festival in Mülheim auf.

Foto: Jörg Fischer

Mülheim.  Das Castle Rock fällt 2019 aus, dafür gibt es das Near Castle Festival am 5./6. Juli in der Mülheimer Müga - für Rock-, Metal- und Gothicfans.

Die schlechte Nachricht: Das Castle Rock Festival fällt aus. Die gute Nachricht: Dafür gibt es das Near Castle Festival. Weil im Schloß Broich kräftig saniert wird, wird das traditionelle düsterromantische Rockfest diesmal auf die angrenzende Müga-Wiese verlegt und bekommt einmalig einen anderen Namen. Elf Bands haben sich angesagt, sie wollen am Freitag, 5. Juli, und am Samstag, 6. Juli, Rockmusik verschiedenster Richtung kredenzen und richtig Party machen.

Es ist die 20. Auflage der Veranstaltung

Und noch etwas ist diesmal – bei der 20. Auflage der Kult-Veranstaltung – anders als in den letzten Jahren: Am ersten Festivaltag gibt es ein Local Heroes Special. Drei Mülheimer Gruppen heizen ab 17 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr) auf dem alternativen Spielplatz dem Publikum ein: Another Tale, Double Crush Syndrome und Die Lokalmatadore sind dabei - alle drei Urgesteine der Mülheimer Szene. Zu später Stunde am Freitag stürmt dann Betontod die Bühne. Die Punkrockband aus dem Rheinland will eine fulminante Performance abliefern.

Local Heroes sind auch am Start

Gothic-, Darkrock- und Metalfans kommen am Samstag auf ihre Kosten. Einlass ist dann ab 12.15 Uhr, mit Stahlzeit rockt die erste Band ab 13 Uhr den oberen Müga-Park. Düster und rockig geht es danach weiter, das Line-up ist beeindruckend.

Es sorgen für krasse Musik: Schattenmann, Null Positiv, Voodoma (für The Fright, die krankheitsbedingt abgesagt haben), Tri State Corner und Gothminister. Der letzte Act ist vermutlich der spektakulärste. Die Gruppe Stahlzeit sorgt mit einer einzigartigen Rammstein-Tribute-Show für einen großartigen Festival-Abschluss. Die Band ist dafür bekannt, ausschließlich Rammstein zu covern und den Berliner Musikern auch in Outfits, Bühnenshow und Pyrotechnik nachzueifern.

Eine Show im Stil von Rammstein

Auch wenn es diesmal eine andere Location ist und die Atmosphäre des Burghofes fehlen wird, so soll das Festival wieder ein Magnet werden – auch für Familien. Kinder bis einschließlich 12 Jahren haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt, es sollte aber in jedem Fall an entsprechenden Gehörschutz gedacht werden. Das Mitbringen von Getränken ist beim Near Castle nicht gestattet, aber es gibt Getränke und Speisen zu fairen Preisen. Ein Picknick ist auf der angrenzenden Wiese möglich. Erinnerungsfotos mit analogen und digitalen Kameras sind erlaubt, Ton- und Videoaufnahmen hingegen untersagt.

>>> INFO: Der Vorverkauf läuft. Eintrittskarten an der Tageskasse gibt es für 32 Euro (Freitag), 38 Euro (Samstag) sowie 55 Euro (beide Tage).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben