Freizeitsport

„Flinke Funken“ suchen Verstärkung für Mülheimer Firmenlauf

Start zum Mülheimer Firmenlauf: Am 8. Mai, 19 Uhr, treten auf der Müga-Wiese wieder Sportler aller Alters- und Leistungsklassen an.

Start zum Mülheimer Firmenlauf: Am 8. Mai, 19 Uhr, treten auf der Müga-Wiese wieder Sportler aller Alters- und Leistungsklassen an.

Foto: Ute Gabriel

Mülheim.   Sechs kostenlose Startplätze sind noch frei in unserem Team. Vorbereitung mit professionellen Trainern auf den Firmenlauf am 8. Mai.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In knapp sechs Wochen, am 8. Mai, 19 Uhr, knallt in der Müga der Startschuss zum zweiten Mülheimer Firmenlauf. Bislang haben sich rund 1500 Teilnehmer angemeldet, teilt der Veranstalter mit. Allerdings: Die Teams von Aldi Süd und Innogy, die das Event auch sponsern, stehen bis dato noch nicht auf der Starterliste. Da beide Unternehmen sicher antreten und im Vorjahr die größten Mannschaften aufgeboten haben, insgesamt etwa 700 Leute, wird sich das Teilnehmerfeld noch deutlich erweitern.

Bei der Premiere im Juni 2017 waren 2265 Läuferinnen und Läufer von 120 Firmen gemeldet, knapp 1900 Sportler gingen dann tatsächlich auf die Strecke. Die Organisatoren, Bunert Marketing GmbH, waren davon schon sehr angetan, hoffen diesmal aber auf weiteren Zuwachs. Ob das gelingt, wird man sehen.

5,4 Kilometer geht es entlang der Ruhr

Der Streckenverlauf, 5,4 Kilometer entlang der Ruhr, wird beibehalten, der Startbereich aber trichterförmig gestaltet, erklärt Projektleiter Christian Hengmith, „so dass sich das Feld stärker auseinanderzieht“. Beim letzten Mal sind sich die Läufer stellenweise in die Hacken und auf die Füße getreten.

Wellenstarts in verschiedenen Gruppen seien in Mülheim nicht möglich, sagt Hengmith, aufgrund des relativ kurzen Rundkurses. „Da besteht die Gefahr, dass einige Leute noch gar nicht gestartet sind, wenn der erste schon wieder ins Ziel kommt.“ Rund 15 Minuten, so kalkuliert er die Siegerzeit, was eine bemerkenswerte Steigerung gegenüber dem Vorjahr wäre. Da lief Karsten Kruck vom Team „Laufsport Bunert“ nach 17,59 Minuten als Schnellster auf der großen Wiese ein.

„Der Firmenlauf ist für viele Leute eine Initialzündung“

Auch dieses Mal sind wieder verschiedene Wertungen vorgesehen: Einzelwertungen der drei schnellsten Männer und Frauen, die schnellsten drei Männer- bzw. Frauen-Teams sowie das teilnehmerstärkste Unternehmen.

Persönliche Erfolge sind dabei gar nicht erfasst: „Der Firmenlauf ist für viele Leute, die vorher nie Kontakt zum Laufsport hatten, eine Initialzündung“, sagt Hengmith, „der beste Einstieg.“ In diesem Sinne wird auch unsere Redaktion wieder mit einem eigenen, gemischten Team an den Start gehen, den Flinken Funken, für die wir noch Verstärkung suchen.

Redaktion vergibt sechs Startplätze in ihrem Team

Sechs Startplätze sind frei, alle, die Lust haben, können sich bewerben, der Leistungsstand spielt keine Rolle. Zur Vorbereitung sind drei gemeinsame Trainingstermine geplant, geleitet von Experten der Bunert-Ausdauerschule. Es wird locker gelaufen, es gibt Informationen über Technik, Taktik, Sportlerernährung. Treffpunkt ist am 11. und 25. April sowie am 2. Mai, jeweils um 18.30 Uhr, an der Harbecke-Halle. Das Ganze ist kostenlos.

>> Hobby-Läufer, die bei den Flinken Funken einsteigen möchten, bitte melden! Bewerben können Sie sich bis zum 4. April mit dem Betreff „Firmenlauf“ bei der WAZ-Redaktion, Eppinghofer Straße 1-3, 45468 Mülheim, oder per Mail: redaktion.muelheim@waz.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben