Klavierfestival Ruhr

Herausragende Musiker spielen in Mülheim Beethoven-Sonaten

Frank Peter Zimmermann spielt beim Konzert in der Mülheimer Stadthalle Beethoven.

Frank Peter Zimmermann spielt beim Konzert in der Mülheimer Stadthalle Beethoven.

Foto: Klavierfestival Ruhr

Mülheim.  Drei Beethoven-Sonaten spielen der Geiger Frank Peter Zimmermann und der Pianist Martin Helmchen beim Konzert in der Mülheimer Stadthalle.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei herausragende Musiker sind am Mittwoch, 20. November, in der Stadthalle Mülheim zu erleben: Der Geiger Frank Peter Zimmermann und der Pianist Martin Helmchen schließen in einem Extra-Konzert des Klavier-Festivals Ruhr ihren Zyklus aller zehn Sonaten für Violine und Klavier von Ludwig van Beethoven ab.

Frühlingssonate im November

Den beiden ersten Konzerten in Wuppertal und Düsseldorf folgen nun in Mülheim die mittleren Sonaten Nummer fünf bis sieben. Darunter, mitten im November, die berühmte „Frühlingssonate“ Nr. 5 op. 24 – gewissermaßen als Vorbote des Klavier-Festivals Ruhr 2020, das dem musikalischen Genius Beethovens zu dessen 250. Geburtstag einen Schwerpunkt widmen wird.

Dies gilt auch für das Auftaktkonzert 2020 mit Daniel Barenboim mit vier Klaviersonaten am 13. Januar in der Historischen Stadthalle Wuppertal. Für beide Konzerte sind noch einige Karten erhältlich und telefonisch unter der Hotline (0221) 280 220 zu bestellen oder platzgenau im Internet zu buchen (www.klavierfestival.de).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben