Gewalt

Mülheim: Betrunkener greift nach Prügelei auch Polizisten an

Die Polizei hat in Mülheim einen offenbar betrunkenen Mann festgenommen. Vorher gab es eine Schlägerei.

Die Polizei hat in Mülheim einen offenbar betrunkenen Mann festgenommen. Vorher gab es eine Schlägerei.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services

Mülheim.  Ein betrunkener Mann ohne festen Wohnsitz hat in Mülheim Polizeibeamte attackiert. Vorher wurde er offensichtlich bei einer Prügelei verletzt.

Nach einer Schlägerei in Eppinghofen hatte die Polizei erhebliche Schwierigkeiten mit einem obdachlosen Mann. Die Polizei wurde Dienstagnacht, 23. Juni, gegen 4 Uhr alarmiert, weil sich zwei Personen auf der Eppinghofer Straße prügelten. Als die Beamten eintrafen, taumelte ein augenscheinlich alkoholisierter und verletzter Mann über die Fahrbahn. Sein Kontrahent war bereits verschwunden.

Im Streifenwagen Polizisten mit Kopfstößen attackiert

Als die Polizisten ihre Hilfe anboten, griff der Mann in seine Hosentaschen und warf mehrere Gegenstände auf den Boden. Anschließend ging er nach Darstellung der Polizei mit erhobenen Händen auf die Beamten zu und beleidigte sie mehrfach. Unter erheblicher Gegenwehr wurde er gefesselt und in den Streifenwagen gesetzt. Auch dort beleidigte er den neben ihm sitzenden Beamten und attackierte ihn mit Kopfstößen. Auf der Wache hat er dann nach Angaben der Polizei mehrfach fluchend nach den Beamten getreten.

Da der Mann keine Ausweispapiere bei sich trug und polizeilich nicht erfasst ist, konnte seine Identität zunächst nicht eindeutig geklärt werden. Er selbst gab an, 38 Jahre alt zu sein und keinen festen Wohnsitz in Deutschland zu haben. Er wurde vorläufig festgenommen, außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben