Einzelhandel

Mülheim: Edeka Paschmann will im Hafen viele Jobs schaffen

Der ehemalige Real-Markt im Mülheimer Hafen wird das ganze Jahr über Baustelle sein. Erst 2021 eröffnen dort Edeka, Lidl und ein Drogeriemarkt.

Der ehemalige Real-Markt im Mülheimer Hafen wird das ganze Jahr über Baustelle sein. Erst 2021 eröffnen dort Edeka, Lidl und ein Drogeriemarkt.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Es ist offiziell: Edeka Paschmann und Lidl ziehen in den früheren Real-Markt im Mülheimer Hafen. Zahlreiche neue Arbeitsplätze soll es geben.

Jetzt ist es spruchreif: Das Mülheimer Familienunternehmen Edeka Paschmann eröffnet einen neuen großen Markt in der ehemaligen Real-Immobilie an der Weseler Straße. Daneben wird der Discounter Lidl einziehen, das haben beide auf Nachfrage bestätigt. Etliche neue Jobs sollen geschaffen werden.

Schon Ende 2019, kurz nach der Schließung von Real, hatte Paschmann Interesse an dem Standort bekundet. Nun nehmen die Pläne Gestalt an. Wie der Vermieter der Immobilie auf Anfrage erklärte, wird Edeka eine Verkaufsfläche von rund 4500 Quadratmeter übernehmen. Etwa 1200 Quadratmeter entfallen auf den Discounter Lidl, und weitere 650 Quadratmeter wird eine Drogeriemarktkette anmieten. Dieser Vertrag sei aber noch nicht unterschrieben, daher wird noch kein Name genannt.

Neueröffnungen erst im nächsten Jahr

Ferner sollen, wie zu Real-Zeiten, einige kleinere Geschäfte als Untermieter einziehen. Allerdings streckt sich das gesamte Vorhaben bis in das nächste Jahr – „leider“, wie der Vermieter anmerkt. Die Immobilie wird aufwändig umgebaut und technisch modernisiert. Erst im kommenden Jahr können die neuen Geschäfte Eröffnung feiern. Junior-Chef Falk W. Paschmann möchte daher auch zur Konzeption des Edeka-Markts im Hafen noch nichts sagen.

Rund 140 neue Jobs – Paschmann „freut sich über jede Bewerbung“

Allerdings verspricht er, dass es vor Ort rund 140 neue Arbeitsplätze für Verkaufspersonal geben wird: „Wir freuen uns über jede Bewerbung“, so Paschmann. Im Zuge der Real-Schließung waren rund 100 Jobs verloren gegangen. Edeka Paschmann hat in Mülheim bereits fünf Standorte und betreibt zudem Filialen in Duisburg, Düsseldorf, Moers und Oberhausen. Eine weitere Neueröffnung ist Anfang 2021 im Saarn-Center geplant. Mit rund 1500 Quadratmetern Verkaufsfläche fällt der Saarner Standort aber deutlich kleiner aus als der geplante Markt an der Weseler Straße.

Lidl möchte noch keine näheren Angaben zur neuen Filiale im Hafen machen „da wir uns noch in der Planungsphase befinden“, wie eine Sprecherin mitteilt. Derzeit betreibt Lidl sechs Filialen in Mülheim.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben