Bahn

Bahnstrecke Essen-Mülheim war wegen Notarzteinsatz gesperrt

Foto: DB

Essen.  Eine Gleissperrung hat am Samstag den Bahnverkehr im Revier lahmgelegt. Mittlerweile ist die Sperrung aufgehoben, es gibt aber noch Verspätungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Rettungsdiensteinsatz hat am Samstagmittag zeitweise den Bahnverkehr im Ruhrgebiet komplett lahmgelegt. In der Mittagszeit hatte die viel frequentierte Bahnstrecke zwischen Essen und Mülheim wegen eines Einsatzes am Gleis gesperrt werden müssen.

Mehrere Regionalexpress-Linien und S-Bahnen mussten daraufhin umgeleitet werden oder endeten bereits vor ihren eigentlichen Endstationen. Mittlerweile ist die Sperrung wieder aufgehoben, aber laut Bahn kann es auf den betroffenen Linien (siehe unten) noch bis nachmittags zu Verspätungen kommen.

In einer ersten Meldung hatte es geheißen, die Strecke sei bis 14.30 Uhr gesperrt, der Einsatz war aber bereits gegen 13.20 Uhr beendet.

Diese Bahnlinien sind von dem Vorfall betroffen:

  • RE 1: Aachen – Hamm

  • RE 2: Düsseldorf – Münster

  • RE 6: Köln/Bonn-Flughafen – Minden

  • RE 11: Düsseldorf – Kassel

  • RE 42: Mönchengladbach – Münster

  • S 1: Dortmund – Solingen

  • S 3: Oberhausen – Hattingen

  • S 9: Haltern am See – Wuppertal

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben