Blaulicht

Polizeihund beißt mutmaßlichen Dieb und verhindert Flucht

Die Polizei konnten den mutmaßlichen Dieb mithilfe des Polizeihundes aufspüren.

Die Polizei konnten den mutmaßlichen Dieb mithilfe des Polizeihundes aufspüren.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Mülheim.  Von dem mutmaßlichen Dieb fehlt nach Eintreffen der Polizei bei dem Recycling-Unternehmen zunächst jede Spur. Der Polizeihund stellt den Mann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstag, 18. Juni, brach ein Mann gegen 17.45 Uhr auf das Gelände eines Recycling-Unternehmens am Steinhoffsweg ein. Die alarmierte Polizei suchte das Gelände sowie angrenzende Bahngleise nach dem Verdächtigen ab.

Mit Hilfe eines Diensthundes konnte der Mann schließlich in einem Gebüsch aufgespürt werden.

Hund stellt den mutmaßlichen Dieb

Als der mutmaßliche Dieb versuchte zu fliehen, biss der Diensthund dem 35-Jährigen in den rechten Fußknöchel und stellte damit den Mann. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt.

Der 35-Jährige hatte einen Rucksack bei sich, in dem sich verschiedene Einbruchswerkzeuge befanden. Außerdem fanden die Beamten auf dem Gelände einen weiteren Rucksack, in dem sich Altmetall befand. Das Werkzeug und die mutmaßliche Beute wurden sichergestellt. Der mutmaßliche Täter wurde nach seiner Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben