Verkehrsunfall

Schwerer Verkehrsunfall auf der Mülheimer Saarlandstraße

Auf der Unteren Saarlandstraße/Kreuzung Bismarckstraße ereignete sich am Donnerstagvormittag ein schwerer Unfall, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Auf der Unteren Saarlandstraße/Kreuzung Bismarckstraße ereignete sich am Donnerstagvormittag ein schwerer Unfall, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Am Donnerstagvormittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Unteren Saarlandstraße. Dabei wurde eine 72-jährige Frau schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Bereich der Kreuzung der Unteren Saarlandstraße und Bismarckstraße kam es am Donnerstagmorgen gegen 10.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde eine 72-jährige Frau schwer verletzt. Zwei Autos sind laut Angabe der Polizei bei dem Unfall frontal zusammengeprallt.

Verletzte Frau wurde über das Dach ihres Autos gerettet

Ein 28 Jahre alter VW-Fahrer wollte von der Bismarckstraße nach links auf die Untere Saarlandstraße abbiegen, als er mit dem Mercedes der 72-Jährigen zusammen, meldet die Polizei. Eine Zeugin habe erste Hilfe geleistet, bis die Rettungskräfte eintrafen.

Die Fahrerin des einen beteiligten PKW sei noch im Fahrzeug stabilisiert worden, berichtet der Leiter des Einsatzes der Mülheimer Feuerwehr, David Rühmkorf. „Wir mussten das Dach des Fahrzeugs abnehmen und die verletzte Dame über das Dach retten“, so Rühmkorf weiter. Ersten Angaben der Feuerwehr zufolge sei sie zwar schwer verletzt worden, aber ansprechbar gewesen. Sie wurde in ein Mülheimer Krankenhaus gebracht. Der 28-Jährige konnte sein Auto eigenständig und unverletzt verlassen.

Kreuzung war während der Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt

Lobend erwähnt auch Rühmkorf die Ersthelfer an der Unfallstelle, die sich vorbildlich verhalten hätten. Vor Ort kümmerten sich die Besatzungen von zwei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug, einem Rüstwagen und einem Einsatzleitwagen der Feuerwehr und die Polizei um die Unfallbeteiligten. Während der Unfallaufnahme war die Kreuzung für mehrere Stunden gesperrt, heißt es von der Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben