Einsatz

Technischer Defekt: Feuerwehr Mülheim verhindert Brand

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr Mülheim.

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr Mülheim.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Die Mülheimer Feuerwehr konnte am Mittwochmorgen einen entstehenden Brand in einem Gewerbeobjekt in der Innenstadt verhindern.

Die Mülheimer Feuerwehr musste am Mittwochmorgen, 15. Juli, gegen 7.30 Uhr zu einem Brandmeldealarm in der Innenstadt ausrücken. Dort habe es eine Rauchentwicklung in einem Gewerbeobjekt gegeben, so die Feuerwehr.

Durch die Leitstelle wurde ein Löschzug der Feuerwache Broich zur Einsatzstelle entsandt. Die Einsatzkräfte konnten vor Ort eine Rauchentwicklung in einem Betriebsraum für elektrische Anlagen im Untergeschoss feststellen, die zu Beginn des Einsatzes noch stetig zunahm.

Feuerwehr setzte Wärmebildkamera ein

Sofort wurde ein Trupp unter Atemschutz, mit Sonderlöschmitteln sin dem betroffenen Bereich zur Brandbekämpfung eingesetzt. Da man von einem Brand elektrischer Anlagen ausgehen musste, wurden noch weitere Fahrzeuge zur Einsatzstelle alarmiert.

Aufgrund eines technischen Defektes sei es zu der Rauchentwicklung gekommen, nach dem Freischalten der elektrischen Anlagen nahm die Verrauchung aber zügig ab. Die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle nach Lüftungsmaßnahmen wieder an den Betreiber übergeben und den Einsatz nach etwa einer Stunde beenden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben