Mülheimer Kriminalfall

Verschwinden von Promi-Wirt Sabatino bei „Aktenzeichen XY“

Santo Sabatino (rechts) ist seit fast zwei Jahren verschwunden. Das Foto zeigt ihn bei der Eröffnung eines Restaurants in Düsseldorf im Jahr 2008.

Santo Sabatino (rechts) ist seit fast zwei Jahren verschwunden. Das Foto zeigt ihn bei der Eröffnung eines Restaurants in Düsseldorf im Jahr 2008.

Foto: Stefan Arend

Mülheim.   Ermittler stellen den mysteriösen Mülheimer Fall dem TV-Publikum vor – und hoffen auf Tipps. Von Santo Sabatino fehlt seit Mitte 2017 jede Spur.

Seit Juli 2017 fehlt vom Mülheimer Promi-Wirt Santo Sabatino jede Spur. Nun ist der mysteriöse Fall Thema in der ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY. . . ungelöst“ am Mittwoch, 15. Mai, ab 20.15 Uhr. Laut Ulrich Faßbender, Sprecher der hiesigen Polizei, werden die zuständigen Ermittler vom hiesigen Polizeipräsidium im Studio sein und den Fall mit Moderator Rudi Cerne dem TV-Publikum vorstellen. Die Beamten warten danach am Studio-Telefon auf entscheidende Hinweise.

Am 20. Juli 2017 war der Gastronom aus dem Hause seiner Familie am Nachbarsweg in Saarn verschwunden. Neun Tage später meldete ihn seine Frau als vermisst. Eine Ermittlungskommission wurde gegründet, geleitet von einem Polizisten, der ansonsten Kapitaldelikte bearbeitet. Geschäftskontakte und familiäre Beziehungen wurden durchleuchtet – bislang ohne Erfolg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben