Festnahme

Raubüberfall auf Juweliergeschäft in Neheim: Täter gefasst

Überfall auf das Juweliergeschäft Eiloff in Neheim: die Täter sind gefasst.

Überfall auf das Juweliergeschäft Eiloff in Neheim: die Täter sind gefasst.

Foto: WP

Neheim.   Nach einem Raubüberfall auf das Juweliergeschäft Eiloff in Neheim flüchteten die Täter ohne Beute. Wenig später stellte die Polizei beide Männer und nahm sie fest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei junge Männer, die sich gegen 16 Uhr zunächst mal Ware bei Eiloff zeigen ließen, kamen gegen 17.15 Uhr - jeweils mit einer Pistole in der Hand - wieder. Sie bedrohten das Personal und forderten: „Geld raus!“ Zwei mutige Eiloff-Mitarbeiterinnen verweigerten dies aber, so dass ein Täter nach einer offenen Schmuckauslage griff, die er aber fallen ließ, als sich ein älterer, ebenfalls sehr mutiger Kunde den Räubern bei der Flucht in den Weg stellte.

Senior mit Faust ins Gesicht geschlafen

Um fliehen zu können, schlug ein Täter dem Senior, der sich in die Eingangstür gestellt hatte, mehrmals mit der Faust ins Gesicht, so dass der ältere Mann eine Platzwunde am Kopf erlitt. Dann war der Weg frei und die Täter flüchteten ohne Beute - sie ließen noch einen Rucksack im Ladenlokal zurück - zu Fuß durch die City.

Ihr Weg führte über die kleine Schobbostraße, dann in Richtung Tunnel und hinter dem Geschäft Score die Treppe hinauf zum Neheimer Markt. Im rückwärtigen Bereich dieses Geschäfts konnte die Polizei die beiden jungen Männer dann festnehmen. Dank eines gezielten Hinweises einer Zeugin konnte die Polizei die beiden Männer dort festnehmen.

Zur Schwere der Verletzungen des Kunden fehlen noch nähere Angaben. Er wollte nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Seine Wunden wurden von einem Nachbarn fachgerecht verbunden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben