Weihnachtsmarkt

Christkind startet im Centro schon jetzt Weihnachtslichter

Im Centro in Oberhausen eröffnet das Christkind die Weihnachtsbeleuchtung mit 350.000 Lichtern.

Im Centro in Oberhausen eröffnet das Christkind die Weihnachtsbeleuchtung mit 350.000 Lichtern.

Foto: Jörg Schimmel

Oberhausen.  Die einen jubeln, die anderen finden es zu früh: Eine als Christkind verkleidete Dame eröffnete kurz vor 17 Uhr den Weihnachtsmarkt am Centro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Licht an!“ Mit dem Aufleuchten der Lichter im Centro – in Szene gesetzt durch den Knopfdruck des Christkindes – ist das Einkaufszentrum in Oberhausens Neuer Mitte am Freitag in das Weihnachtsgeschäft gestartet. Damit ist auch der Weihnachtsmarkt am Centro mit 150 Holzhütten eröffnet. Bis zum 23. Dezember können Besucher auf dem Wichtelmarkt, im „Santa’s Village“ und auf dem Bergweihnachtsmarkt Geschenke einkaufen, Glühwein trinken oder bummeln. Das Centro rechnet schon an diesem Wochenende mit rund 150.000 Besuchern.

Zauberhafte Märchenwelt

Von klassisch über märchenhaft bis urgemütlich – die Weihnachtsmärkte am Centro haben alle ihren eigenen Charakter und bieten Programm für die ganze Familie. Eine zauberhafte Märchenwelt gibt es insbesondere für die kleinsten Besucher auf dem Wichtelmarkt zu entdecken – mit einem sprechenden Märchenbaum, einem bunten Wichtelkarussell und einer verträumten Wichtelbahn.

Wer es klassisch mag, geht ins Santa´s Village und kann bei den liebevoll gestalteten Häuschen voll Zuckerstangen, Nussknacker und Kunsthandwerk Weihnachtsgeschenke kaufen. Dort steht auch die Wohnstube des Weihnachtsmannes, der sich ab dem 6. Dezember auf große und kleine Besucher freut.

Auf dem Bergweihnachtsmarkt können Besucher Hüttenzauber pur genießen – mit viel Kulinarik, Musik und guter Stimmung. Für Party-Begeisterte bietet die Flachau-Alm jeden Freitag und Samstag die große Aprés-Ski-Party auf 220 Quadratmeter an. Für weihnachtliches Partyflair sorgen Spezialitäten wie Kasnocken, Spezialgröstl oder Kaiserschmarrn. Eine Reservierung am Wochenende wird empfohlen. Foto: Jörg Schimmel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben