Musical

Filippo Strocchi singt in Oberhausen den Ober-Vampir

Partytime: Die Vampirjäger Professor Abronsius (Mi.) und Alfred (li.) wagen sich kostümiert unter die untote Festgesellschaft. Eine Szene aus der „Tanz der Vampire“-Inszenierung von 2008 im Metronom Theater.

Partytime: Die Vampirjäger Professor Abronsius (Mi.) und Alfred (li.) wagen sich kostümiert unter die untote Festgesellschaft. Eine Szene aus der „Tanz der Vampire“-Inszenierung von 2008 im Metronom Theater.

Foto: Gerd Wallhorn

Oberhausen.  Ein Ausnahmetalent mit der Gabe für fröhliche Finsternis übernimmt die Rolle des untoten Grafen von Krolock in Jim Steinmans „Tanz der Vampire“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für die Wiederaufnahme des „Tanz der Vampire“ von Jim Steinman und Michael Kunze gibt das Stage Metronom Theater nun die Besetzung bekannt. Für die Spielzeit zum 20. Geburtstag des Theaters am Centro engagierte Stage Entertainment das Ausnahmetalent Filippo Strocchi: Er gestaltet stimmlich und darstellerischer den Part des Ober-Vampirs, des mystischen Grafen von Krolock im bröckelnden Prunk seines transsylvanischen Spukschlosses.

Der smarte Italiener begeisterte bereits in Wien und Berlin in dieser Rolle. Das deutschsprachige Publikum kennt ihn und seine Gabe für fröhliche Finsternis auch aus „Wicked – die Hexen von Oz“ oder der „Rocky Horror Show“. Für Strocchi ist es das erste Engagement im Ruhrgebiet. „Noch einmal als Krolock mit so vielen talentierten Kollegen auf der Bühne zu stehen, wird großartig“, zitiert ihn die Pressemitteilung des Stage Metronom Theaters. „Ich bin bereit für das Ruhrgebiet.“

Weltweit mehr als 9 Millionen Zuschauer

Bis zur Premiere von „Tanz der Vampire“ am Donnerstag, 10. Oktober, wartet auf das Team des Stage Metronom Theaters noch eine Menge Arbeit. Die Proben für die Blutsauger beginnen bereits am 8. September – noch während der letzten Abende für „Bat out of Hell“. In Rekordzeit wird das Theater ab der Nacht des 19. Septembers – also der letzten Vorstellung des anderen Jim-Steinman-Werks – umgebaut. Der Vorverkauf für das Kultmusical läuft bereits. Auch für die Premiere sind Tickets erhältlich.

Der Siegeszug der Vampire nach der 1997er Uraufführung der Vereinigten Bühnen Wien reicht um die ganze Welt. Bisher begeisterte die Show mehr als 9 Millionen Zuschauer in 14 Ländern. „Tanz der Vampire“ nach der Gruselkomödie von Roman Polanski bietet eine amüsante Parodie des Horror-Genres. Skurrile Charaktere, charismatische Nachtgestalten und kuriose Geschehnisse sorgen für eine Mischung aus Gänsehaut und Humor.

Filippo „Krolock“ Strocchi schloss seine Ausbildung an der Bernstein School of Musical Theater in Bologna mit Auszeichnung ab und gab sein Debüt 2006 bei der Italien-Tournee des Rock’n’Roll-Musicals „Grease“. 2009 war er als Cover Fiyero in „Wicked – die Hexen von Oz“ in Stuttgart zu sehen. Anschließend kehrte er nach Italien zurück und spielte Link Larkin in „Hairspray“. Zu seinen weiteren Engagements zählen, dem gepflegten Grusel verpflichtet, Anthony in „Sweeney Todd“ sowie Mercutio in „Romeo und Julia“, aber auch Rum Tum Tugger in „Cats“. 2017 war er als Tony Manero in „Saturday Night Fever“ auf der Walensee-Bühne zu sehen. Danach stand er in Wien erstmals als Graf von Krolock auf der Bühne. Ende 2018 übernahm er die Erstbesetzung des untoten Adligen bei der Wiederaufnahme des „Tanzes“ im Stage Theater des Westens in Berlin.

Die komplette Besetzung

In weiteren Hauptrollen stehen mit ihm auf der Bühne des Oberhausener Metronom: Diana Schnierer als Sarah, Luc Steegers als Professor Abronsius, Raphael Groß als Alfred, Nicolas Tenerani als Chagal, Anja Backus als Magda, Marja Hennicke als Rebecca, Charles Kreische als Herbert, Lukas Löw als Koukol und Lukas Witzel als Principal Swing. Im Ensemble mit dabei: Rafael Albert, Bianca Benjamin, Tjesse Bleijenberg, Laura Croucher, Kim Folmli, Jonas Hein, Lavinia Kastamoniti, Nadine Lauterbach, Sean McFadden, Ross Meagrow, Robert Meyer, Laura Robinson, Nathan Saxon, Amarbi Tsikushev, Manon van den Berg, Janis van Dorsselaer, Vincent van Gorp und Matteo Vigna (Dance Captain). Als Swings spielen: Daniel Eckert, Rhys George, Linda Holmgren, Albert-Jan Kingma, Mark Luykx, Celena Pieper und Rosie Porter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben