Polizei

Fünf Verletzte bei Pkw-Kollision in Oberhausen

Symbolfoto

Symbolfoto

Foto: Tom Thöne / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Fünf Verletzte forderte die Kollision zweier Autos in Oberhausen. Beide Pkw waren danach nicht mehr fahrbereit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unfall an einem viel befahrenen Knotenpunkt im Stadtgebiet: Am Samstag, 20. Juli, kam es gegen 18.50 Uhr auf der Konrad-Adenauer-Allee im Einmündungsbereich mit der Lindnerstraße zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Autos.

Laut Polizei übersah ein 20-jähriger Duisburger einen an der „Rot“ zeigenden Ampel stehenden Audi und fuhr mit seinem Pkw auf diesen Wagen auf. Insgesamt wurden fünf Menschen leicht verletzt. Einer von ihnen wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht und konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden.

Autos nicht mehr fahrbereit

Beide beteiligten Autos waren nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 16.500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme mussten zwei der Fahrstreifen in Richtung Sterkrade zeitweise gesperrt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben