Castingshow

GNTM: Darum verlässt das Model Kim Dammer die Show

Kim Dammer aus Oberhausen verlässt Germany’s Next Topmodel.

Kim Dammer aus Oberhausen verlässt Germany’s Next Topmodel.

Oberhausen.   Kim Dammer aus Oberhausen hat die Show „Germany’s Next Topmodel“ auf eigenen Wunsch verlassen. Doch Heidi Klums Erklärung stimmt nicht so ganz.

Überraschend hat die Oberhausenerin Kim Dammer die Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ auf eigenen Wunsch verlassen. In der Sendung vom Donnerstag, 28. Februar, teilte Model-Mama Heidi Klum den Kandidatinnen mit, dass die 18-jährige nicht mehr teilnehme, weil sie ihren Freund vermisse.

Dass Kim bereits in der vierten Folge der mittlerweile 14. Staffel der Modelshow aussteigen würde, kam für viele Zuschauer unerwartet. Die schöne Blonde galt als Favoritin unter den Teilnehmern.

18-Jährige kritisiert Heidi Klums Begründung

Das „FIV Magazine“ urteilte: „Die Blondine hat nicht nur ein Beautyface, sondern auch einen Traumbody. Außerdem bringt sie etwas mit, das immer viel Spannung in eine Episode bringt. Einen Freund.“

Umso überraschender ist es, dass sich Kim jetzt in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung zu Wort meldet und Heidi Klums Begründung für ihren Ausstieg im TV kritisiert.

„Natürlich habe ich meinen Freund vermisst, aber ich bin nicht deshalb gegangen, das stimmt so nicht“, sagt das Model. Den wahren Grund liefert sie in einem offiziellen Statement: „Leider habe ich mir das alles etwas anders vorgestellt. Die vielen Kameras rund um die Uhr hatten für mich irgendwann nix mehr mit dem Modeln zu tun und auch einige Entscheidungen waren recht unrealistisch, weshalb ich lieber meinen eigenen Weg gehen wollte.“

Sie sei „happy“ mit ihrer Entscheidung könne bereits jetzt schon vom Modeln gut leben. Schon nach dem Abitur hat die „Miss NRW 2018“ mit Modeljobs Geld verdient, wie sie im Interview mit unserer Redaktion erzählte.

Leserkommentare (6) Kommentar schreiben