Biergarten-Tipps

Diese Biergärten öffnen zum Vatertag in Oberhausen

Hauseigene Currywurst serviert das Hostel Veritas an der Essener Straße in Oberhausen im eigenen Biergarten. Und kühle Getränke gibt’s auch dazu. Es gelten die Corona-Regeln.

Hauseigene Currywurst serviert das Hostel Veritas an der Essener Straße in Oberhausen im eigenen Biergarten. Und kühle Getränke gibt’s auch dazu. Es gelten die Corona-Regeln.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Christi Himmelfahrt, Vatertag – und sonnige Aussichten. Das Wetter lädt zum Ausflug ein. Diese Oberhausener Biergärten sind mögliche Ziele.

Wenn die Wetterfrösche nicht ihre Treffsicherheit verloren haben, dann dürfte es für Sonnenfreunde am Donnerstag, 21. Mai, einen echten Feiertag geben. Bis zu 28 Grad frohlocken einige Prognosen. Da lässt es sich zu Christi Himmelfahrt, den einige auch als Vatertag zelebrieren, bestens im Biergarten aushalten – mit dem zu Corona-Zeiten nötigen Regelwerk.

Doch welche Biergärten haben in Oberhausen überhaupt schon geöffnet? Unsere Übersicht mit ausgesuchten Tipps (ohne Vollständigkeitsanspruch) taugt als Prosit-Kompass für den Feiertag.

Biergarten in Reichweite der Radtour

Vielleicht in Reichweite mancher Radtour im nahen Hiesfelder Wald liegt der Biergarten hinter dem Hotel Schmachtendorf. „Ja, wir haben geöffnet“, sagt Michael Kaiser vom Haus im Stadtnorden. 13 Tische stehen bereit, ein Sonnensegel schützt bei Bedarf vor allzu blendenden Aussichten.

Die Küche soll zwischen 11 und 14.30 Uhr servieren. Abends geht‘s zwischen 17.30 und 22 Uhr weiter. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte vorher einen Platz reservieren. „Einige Vorbestellungen haben wir schon“, sagt der Gastgeber. Was ist in Schmachtendorf gefragt? „Rippchen sind zur warmen Jahreszeit angesagt.“ (Buchenweg 14)

Currywurst-Comeback im Hostel Veritas

Alles auf Comeback möchte das „Hostel Veritas“ setzen. „Wir servieren unsere hauseigene Currywurst – endlich wieder draußen“, sagt Chefin Christina Antwerpen. Rund 20 Tische stehen im schnieken Hof. Gut geplant, ist auch hier halb getrunken. „Wir würden uns freuen, wenn die Gäste vorher einen Tisch bestellen.“

Zwischen 15 und 22 Uhr ist das Sonnenbaden angesagt. Und logo. Wie anderswo gelten weiter die Kontaktbeschränkungen. Bollerwagen-Kolonnen können also nicht gemeinsam einkehren. (Essener Straße 259)

Reservierungen im Biergarten ratsam

Joa, Mai! Auch in der Innenstadt lassen sich die Gläser füllen. Der „Alte Hut“ öffnet ausschließlich seine Außenfläche. Der Verzehr ist nur am Tisch möglich. Vorbestellungen sind daher sinnvoll. „Die Nachfrage ist schon gut“, lautet der Zwischenstand. Zwischen 11 und 22 Uhr fließen zu Christi Himmelfahrt die Flüssigkeiten. (Elsässer Straße 26)

Am Friedensplatz hat der Biergarten am Schwanen-Brunnen seine zapfende Feuertaufe bereits hinter sich gebracht. Seit einer Woche wird an der frischen Luft serviert. Zwischen 11 und 22 Uhr können Freiluft-Fans am „Uerige Treff“ einkehren. (Friedensplatz 13)

Innenstadt: Alt-Bier hier, Altmarkt dort

Alt-Bier hier, Altmarkt ein paar Schritte weiter. Das „Gdanska“ hat seine massiven Tische geputzt. Wirt Czeslaw Golebiewski wünscht sich den Sommer herbei: „Christi Himmelfahrt hat in Polen eine besondere Bedeutung. Unsere Speisekarte haben wir leicht verändert.“ Was genau? Überraschung! Am Feiertag können Besucher ab 13 Uhr die deutsch-polnische Küche in fester und flüssiger Form testen. (Altmarkt 3)

Im Dreistädte-Eck von Oberhausen, Essen und Mülheim grenzt der Biergarten am „Restaurant Frintrop“ an eine beliebte Grünzone. Sein blaues Wunder muss man am Vatertag trotzdem nicht erleben. Es ist geöffnet. Zwischen 12 und 14 Uhr und 17 bis 22 Uhr brutzelt die Küche. Koch Hermann Frintrop kennt die Vorlieben fernab des Gerstensaftes: „Sobald es wärmer wird, sind leichte Salate angesagt.“ (Mühlenstraße 116)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben