Politik

Jugendliche erproben die politische Debatte im Stadtrat

Spannende Simulation: das Planspiel zur Kommunalpolitik im Ratssaal.

Spannende Simulation: das Planspiel zur Kommunalpolitik im Ratssaal.

Foto: Stadt Oberhausen

Oberhausen.  37 Schülerinnen und Schüler aus Oberhausen erprobten sich als Kommunalpolitiker. Bei der fiktiven Ratssitzung war sogar der OB dabei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einmal selbst in die Rolle eines Ratsmitglieds schlüpfen und Kommunalpolitik in all ihren Facetten machen - ein Planspiel der Friedrich-Ebert-Stiftung macht’s möglich. Die VHS und das Jugendparlament Oberhausen beteiligten sich an dem Projekt.

Dabei handelt es sich um ein Format der politischen Jugendbildung, bei dem rund 37 Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen nach zwei Tagen intensiver Auseinandersetzung mit Kommunalpolitik selbst Stadtverordnete werden, Anträge schreiben und Anfragen an die Verwaltung richten. Unterstützt werden sie dabei von echten Ratsmitgliedern.

Mit allen politischen Zutaten

Kürzlich fand im Ratssaal des Rathauses das Finale, eine „fiktive“ Ratssitzung, unter Leitung von Oberbürgermeister Daniel Schranz statt. Die Jugendlichen vertraten ihre jeweiligen Fraktionen, stellten ihre Anfragen an den Oberbürgermeister sowie an die Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltung und bekamen Antworten zu ihren Anfragen.

Zielgerichtet diskutierten die Jugendlichen über spezielle Themen, die ihnen am Herzen liegen, tauschten Argumente aus und stimmten schließlich über ihre Anträge ab. Das Fazit der Beteiligten: Insgesamt war die fiktive Ratssitzung eine gelungene Veranstaltung, bei der die Jugendlichen erste Einblicke bekamen, wie es sich anfühlen kann, selbst in der Politik aktiv zu sein. OB Schranz: „Politische Bildung ist in einer Demokratie unerlässlich. Daher finde ich es schön, dass so viele Jugendliche die Möglichkeit genutzt haben und sich für die Kommunalpolitik in unserer Stadt interessieren.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben