Prügelei

Oberhausener Polizei sucht Zeugen für Angriff am Bahnhof

Das Polizeipräsidium am Friedensplatz in Oberhausen.

Das Polizeipräsidium am Friedensplatz in Oberhausen.

Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Oberhausen.   Eine Schlägerei am Oberhausener Hauptbahnhof beschäftigt nun die Polizei. Sie sucht Zeugen des Angriffs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Oberhausener Polizei sucht jetzt Zeugen für eine Schlägerei, die am Dienstag, 25. Juni gegen zwei Uhr nachts am Hauptbahnhof geschah.

Nach Mitteilung des Polizeipräsidiums ist dabei ein 21-jähriger junger Mann so verprügelt worden, so dass er leicht verletzt wurde. Am Willy-Brandt-Platz sollen demnach zwei junge Männer den 21-Jährigen angesprochen haben: Sie hätten ihn zunächst nach Alkohol gefragt. Als er dieser Bitte nicht nachkam, ist es zu der „Rangelei“ (Polizei) gekommen. Dabei konnte er sich befreien und die Polizei alarmieren.

Personalien von zwei Jugendlichen aufgenommen

Die Polizeistreife konnte zwar in der Nähe des Hauptbahnhofs die Personalien zweier Jugendlicher feststellen, diese stritten allerdings die Tat ab. Es ist bisher unklar, ob es sich bei den Beiden um die Täter handelt.

Die Polizei ermittelt weiter und sucht nun Zeugen. Sie hat in ihrer Pressemitteilung folgende Beschreibung der Täter herausgegeben: „Zwei männliche Personen, 16-18 Jahre alt, schlank, kurze schwarze Haare, südländisch aussehend mit Halsketten.“ Einer der beiden sei 1,70 Meter groß, habe einen leichten Bart, trage ein weißes T-Shirt und eine Umhängetasche. Der zweite Täter soll zwischen 1,70 bis 1,80 Meter groß sein und sehr kurz rasierte schwarze Haare haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben