Polizei

Illegales Straßenrennen - Raser brettern auf Polizeiauto in Oberhausen zu

Symbolbild. Die Polizei hat in der Nacht von Samstag auf dem Brammenring ein illegales Straßenrennen gestoppt.

Symbolbild. Die Polizei hat in der Nacht von Samstag auf dem Brammenring ein illegales Straßenrennen gestoppt.

Foto: WP

Oberhausen   Mit Blaulicht hat die Polizei am Samstag ein illegales Straßenrennen auf dem Brammenring gestoppt. Zwei Autos rasten auf einen Streifenwagen zu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag in Oberhausen ein illegales Straßenrennen gestoppt. Gegen 2 Uhr hatten Anwohner Alarm gegeben. Die Polizei schickte einen Streifenwagen. Plötzlich rasten zwei Autos auf das Polizeifahrzeug zu.

Am Karfreitag, den die Tuningszene vielerorts zum "Car-Freitag" umgemünzt hatte, war auf dem Brammenring in Oberhausen ein Fahrverbot verfügt worden. Eine Woche später war alles wieder normal - und offenbar eine Einladung für die Raser-Szene.

Autos rasten auf Polizeiwagen zu

Laut Polizei hatte sich eine größere Personengruppe in der Nacht zu Samstag auf dem Brammenring in Höhe des dortigen Baumarkts getroffen, um sich bei illegalen Rennen mit ihren aufgemotzten Autos zu messen. Gegen 2.03 Uhr startete offenbar erneut ein Rennen zwischen zwei Autos - allerdings war die Polizei diesmal Zeuge.

Ein Streifenwagen war auf dem Brammenring unterwegs, berichtete am Sonntag die Oberhausener Polizei. Als er an einer Personengruppe stoppte, heulten plötzlich Motoren auf, gepaart mit starkem Reifenquietschen, berichtete am Sonntag die Oberhausener Polizei. Mit aufgeblendeten Scheinwerfer rasten die Autos auf den Polizeistreifenwagen zu. Als die Beamten darin das Blaulicht einschalteten, stoppten die beiden Raser mit quietschenden Reifen.

Am Steuer saßen ein 21- und ein 23-Jähriger. Beide mussten anschließend ihre Führerscheine der Polizei abgeben, wegen illegalen Straßenrennens. Zudem fiel den Beamten auf, dass die beiden Autos offenbar illegal aufgemotzt waren. Die Polizei stellte die Fahrzeuge sicher. (dae)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben