Turbinenhalle

Zusätzlicher DJ für T-Club-Rückkehr - Ticketpreis festgelegt

Vertrauter Blick auf den Haupteingang der Turbinenhalle. Rechts daneben steht die Halle des ehemaligen T-Clubs. Beim großen Revival wird allerdings in einem Raum auf der Gebäuderückseite getanzt.

Vertrauter Blick auf den Haupteingang der Turbinenhalle. Rechts daneben steht die Halle des ehemaligen T-Clubs. Beim großen Revival wird allerdings in einem Raum auf der Gebäuderückseite getanzt.

Foto: Christoph Wojtyczka

Alt-Oberhausen.   Die Veranstalter rechnen kurz vor dem Vorverkaufsstart für das T-Club-Comeback mit regem Interesse. Nun stehen auch die Eintrittspreise fest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nein, ein lauer Discoabend dürfte für die Plattenteller-Bediener am Samstag, 29. Juni, in der Turbinenhalle nicht zu erwarten sein. Beim Revival der legendären Diskothek „T-Club“ wird deshalb das Aufgebot der Musikverantwortlichen verstärkt. Neben den Original-DJs DJ George und DJ Cheesy steht nun auch DJ Bernd im Line-up. Schließlich soll sich möglichst viel musikalischer Spirit aus den 1990er-Jahren zur T-Club-Party im Gemäuer der alten Industriehalle verbreiten.

Für die um 21 Uhr startende Sause ist nun auch der Ticketpreis festgelegt worden. Das Feierkollektiv bestehend aus Kulttempel und Turbinenhalle hat sich auf einen Kurs von 10 Euro geeinigt. Die passenden Eintrittskarten gibt es zunächst nur als Hardtickets am Dienstag, 19. März, von 10 bis 13 Uhr und von 18 bis 20 Uhr im Kulttempel an der Mülheimer Straße. Auch am Mittwoch, 20. März, öffnet diese Vorverkaufsstelle von 10 bis 13 Uhr und 18 bis 20 Uhr für Partyinteressierte. Erst danach gehen Tickets je nach Verfügbarkeit in den Online-Vorverkauf.

Früher kostete der Eintritt fünf Mark

Als Veranstaltungsort haben sich die Macher aufgrund der Ähnlichkeit zur alten (mittlerweile allerdings umgebauten) T-Club-Halle die „Turbinenhalle 2“ ausgesucht, in der zeitgleich rund 1500 Nachtschwärmer abtanzen können.

Das Interesse an der zunächst für einen Termin geplanten T-Club-Rückkehr ist indes ungebrochen: Alte Ankündigungsplakate machen bei Fans die Runde. Vor allem die Donnerstagabende besitzen beim Ausgehvolk noch Kultstatus. In den 90er-Jahren machte die Turbinenhalle etwa mit den „Low Budget Partys“ Reklame. Mitten in der Woche wurde von 22 bis 5 Uhr getanzt. Der Eintritt damals: 5 DM inklusive 3 DM Freigetränk.

Diverse Erinnerungsstück sollen auch am 29. Juni beim T-Club-Revival über Großbeamer auf die Wände projiziert werden. Darunter befinden sich tausende alte Discofotos aus den Jahren 1993 bis 2007.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben