Verkehr

Falsche Blaulichter: 27-Jähriger spielt Polizei in Siegen

Am BMW des Siegeners war ein falsches Blaulicht installiert.

Foto: Raphael Huenerfauth/photothek.net / imago/photothek

Am BMW des Siegeners war ein falsches Blaulicht installiert. Foto: Raphael Huenerfauth/photothek.net / imago/photothek

Siegen.   Mit falschen Blaulichtern an seinem BMW ist ein 27-Jähriger über die HTS gefahren und hat den Zorn anderer Verkehrsteilnehmer auf sich gezogen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, meldeten sich bereits am Freitagabend mehrere Autofahrer per Handynotruf bei der Leitstelle, weil auf der HTS in Fahrtrichtung Kreuztal zwischen den Anschlussstellen Siegen-Stadtmitte und Sieghütte ein grüner BMW Geländewagen vom Typ X 5 mit Siegener Kennzeichen unterwegs war. Der Wagen erweckte mit beständigen Lichthupensignalen sowie zwei im Kühlergrill installierten und eingeschalteten blauen Blitzlichtern den Eindruck eines zivilen Streifenwagens der Polizei.

Der BMW-Fahrer raste in aggressiver Art und Weise über die Stadtautobahn und nötigte mehrere Fahrzeugführer dazu, ihm freie Bahn zu schaffen, wobei es auch zu sehr gefährlichen Manövern kam. Über die Anschlussstelle Weidenau verließ der Verkehrsrowdy die HTS in Richtung Dreis-Tiefenbach.

Nötigung und Amtsanmaßung

Anhand des Kennzeichens ermittelten die Beamten Halteranschrift und Fahrer. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Nötigung und Amtsanmaßung. Das Polizei bittet alle Fahrer, die am Freitagabend von dem falschen Zivilfahrzeug auf der HTS gefährdet worden sind, sich zu melden. Das zuständige Verkehrskommissariat ist unter 0271/7099-5221 zu erreichen.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik