Schule

6 b der Sekundarschule Neunkirchen ist „Faire Klasse 2018“

Die 6 b freut sich riesig: Begeistert nehmen die Klassensprecher und ihre Vertreter die Urkunde von Peter Weichardt entgegen.

Die 6 b freut sich riesig: Begeistert nehmen die Klassensprecher und ihre Vertreter die Urkunde von Peter Weichardt entgegen.

Foto: Privat

Neunkirchen.   Müllvermeidung, Nachhaltigkeit und Fairer Handel: 6b der Gemeinschaftlichen Sekundarschule holte sich Preis in Dortmund ab

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Ausflug der besonderen Art konnten jetzt die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b der Gemeinschaftlichen Sekundarschule gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Katharina Sänger und Melanie Büdenbender unternehmen. Mit dem Bus und viel Vorfreude ging es zur Messe „Fair Friends“ in die Dortmunder Westfalenhalle. Dort wartete der Preis „Faire Klasse 2018“ auf die Neunkirchener Kinder.

Höhepunkt für die 23 Schülerinnen und Schüler war zweifellos die Preisverleihung, zu der die gesamte Klasse auf die Bühne geholt wurde. Doch auch die Messe selbst hatte viel für die Kinder zu bieten. Nachhaltige Lebensstile, fairer Handel und gesellschaftliche Verantwortung stehen im Mittelpunkt der großen Ausstellung, die am „Tag der Schulen“ viele Workshops und speziell auf Kinder und Jugendliche ausgerichtete Veranstaltungen anbot.

Den Preis erhielt die Klasse, weil sie sich im Rahmen von Unterricht und Projekten aktiv mit dem Thema fairer Handel, Müllvermeidung und Nachhaltigkeit auseinandergesetzt hatte. „Begonnen hat alles mit einem Besuch im örtlichen Weltladen“, erzählt Klassenlehrerin Katharina Sänger. Martin Gerke berichtete dort über die Lebensbedingungen von Kindern in ärmeren Ländern. Und darüber, dass jeder mit dem Kauf fairer Produkte dazu beitragen kann, dass diese Kinder eine Schule besuchen können.

Aktion wird Selbstläufer

Das umfangreiche Sortiment, aber auch der Geschmack von Schokoriegeln und –linsen, von Fruchtgummis und Müsliriegeln überzeugte die Kinder. Um in den übrigen Klassen zu werben, rüsteten sie sich mit einem Bauchladen und einer Auswahl der Weltladen-Produkte aus. Die Schulkameraden konnten mit „Oskar“, „Lotte „und „Emma“ leckere, fair gehandelte Fruchtriegel probieren und wurden über die Vorteile des fairen Handels informiert.

Dann wurde der Schulkiosk auf „gesund“ umgestellt: Es gab Joghurt mit fairen Toppings und unter dem Motto: „Style your Pausensnack“ konnten sich die Fünft- und Sechstklässler zwei Wochen lang ihr vitamin- und ballaststoffreiches Frühstück selbst zusammenstellen. „Die Aktion wurde zum Selbstläufer“, erzählt Katharina Sänger. „Die Kinder organisierten viele Aufgaben selbst und haben das Projekt mit viel Herzblut vorangetrieben.“

  • Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.
  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik