Engagement

72-Stunden-Aktion in Siegen-Wittgenstein für die gute Sache

Bei der Auftaktveranstaltung erhalten die Gruppen ihre Aufgaben und die nötige Ausrüstung.

Bei der Auftaktveranstaltung erhalten die Gruppen ihre Aufgaben und die nötige Ausrüstung.

Foto: Hendrik Schulz

Sozialaktion der BDKJ: Kinder und Jugendliche von zwölf katholischen Jugendgruppen aus dem Kreis machen die Welt ein kleines Stückchen besser.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Siegen-Wittgenstein. Kinder und Jugendliche von zwölf katholischen Gruppen aus Siegen-Wittgenstein nehmen an der 72-Stunden-Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) teil: Seit Donnerstagnachmittag, 23. Mai, 17.07 Uhr, haben sie 72 Stunden Zeit, eine selbst erdachte oder ihnen zugewiesene Aufgabe zu erfüllen, getreu dem Motto: „Die Welt ein Stückchen besser machen.“

Neue Leseecke für die Pfarrwiese Netphen

In Dreis-Tiefenbach wird das Heckersberg-Gelände verschönert, Müll in Siegen gesammelt, im Marienheim Geisweid ein Generationen-Tag gestaltet. In Niederdielfen bauen die Kinder ein begehbares Insektenhotel, ebenso in Burbach, Neunkirchen und Bad Berleburg. Am Häusling wird die Außenanlage der Kita gestaltet, ebenso an der Kita „Schlingeltreff“ in Hilchenbach und auf dem Gelände des Waldkindergartens Siegen. Die Pfarrwiese Netphen bekommt eine neue Leseecke, in Rudersdorf heißt das Projekt: Viele kleine gute Taten. Besonders viel Arbeit wartet auf die Kolpingjugend Kreuztal: Der komplette Schulhof der St. Martin-Grundschule wird aufgemöbelt. (jhs)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben