Wahlkampf

Kanzlerin Angela Merkel kommt zum Wahlkampf nach Siegen

Angela Merkel (links) war bereits einmal auf dem Scheinerplatz zu Gast: Im Landtagswahlkampf 2010 unterstützte sie die CDU-Kandidaten Jens Kamieth und Monika Brunert-Jetter

Foto: Alexander Voelkel

Angela Merkel (links) war bereits einmal auf dem Scheinerplatz zu Gast: Im Landtagswahlkampf 2010 unterstützte sie die CDU-Kandidaten Jens Kamieth und Monika Brunert-Jetter Foto: Alexander Voelkel

Siegen.   Wahlkampfauftritte der Bundeskanzlerin erfordern viel Vorbereitung. Vor allem Sicherheitsfragen bestimmen die Planung vor dem Besuch von Angela Merkel in Siegen.

Erst kommt die Sicherheit, dann kommt die Kanzlerin: Hinter dem Wahlkampfauftritt von Dr. Angela Merkel auf dem Scheinerplatz am Montag, 14. August, ab 19 Uhr steht eine äußerst präzise Planung.

Sicherheit...

... hat oberste Priorität. Verantwortlich für den Personenschutz der Regierungschefin ist die Abteilung Sicherungsgruppe des Bundeskriminalamts (BKA). „Besucht die Kanzlerin Veranstaltungen, werden diese vorab vom Personenschutzteam begutachtet und weitere Schutzmaßnahmen mit der örtlichen Polizei abgestimmt“, erläutert eine Sprecherin des BKA. „Das kann auch die Wege einschließen, die die Kanzlerin nehmen wird. Ob und inwieweit davon während der Veranstaltung spontan abgewichen werden kann, ist jeweils eine Einzelfallentscheidung.“ Zu Einzelheiten wie Personalstärke macht das BKA naheliegenderweise keine Angaben.

Organisation...

...und Vorbereitung sind sehr aufwändig. „Es ist schon eine Herausforderung für uns“, sagt Roland Jung, Geschäftsführer des CDU-Kreisverbands Siegen-Wittgenstein. „Aber wir freuen uns sehr, dass die Kanzlerin kommt.“ Der Veranstalter muss hinter der Bühne mit blickdichten Bauzäunen abgeschirmte Bereiche gewährleisten, für eventuelle Notfällle muss medizinisches Personal vor Ort sein. Es gibt extra Ausweise, die für den Zugang zu bestimmen Zonen Voraussetzung sind, aufgeteilt in S1 (hinter der Bühne) und S2 (unmittelbar vor der Bühne). Wer welche Berechtigung erhält, wurde im Vorfeld festgelegt. „Wir haben unseren Mitgliedern mitgeteilt: Wer zur Kanzlerin vorne hin möchte, muss sich anmelden“, sagt Jung. Die Kosten für die Veranstaltung trage in erster Linie die Bundes-CDU, „die Kosten für den Kreisverband sind überschaubar“.

Protest...

...ist angekündigt – und soll in satirischer Form während des Vorprogramms von 18 bis 19 Uhr in der Bahnhofstraße stattfinden. Verdi weist auf eine Aktion der Initiative „Reichtum umverteilen“ hin, der bundesweit mehr als 20 Organisationen angehören – unter anderem Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände. „Eine Initiative ,Millionäre für Merkel’ wirbt bei den Besuchern der Veranstaltung für die Wahl der CDU“, heißt es in der Einladung. „In einer ironischen Rede wird erklärt, warum Reiche und Superreiche für eine CDU-geführte Regierung eintreten.“

Eintragung...

...ins Goldene Buch der Stadt Siegen ist bei berühmten Personen eigentlich Standard. Am Montag ist das allerdings nicht vorgesehen – denn Dr. Angela Merkel hat sich bereits zwei Mal eingetragen, wie Dr. Sabine Schutz, Pressesprecherin der Stadt, erklärt: Das erste Mal anlässlich eines Empfangs des Bundesvorstands des Evangelisches Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK) in Siegen am 15. März 2002, also vor ihrer Kanzlerschaft – und das zweite Mal fast genau zehn Jahre später am 17. März 2012 beim Festakt zum 60-jährigen Bestehen des EAK in der Siegerlandhalle.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik