Siegen. Corona hatte erhebliche Auswirkungen aufs Hochschulleben in Siegen – das kehrt nun wieder zurück. Und bringt einige Veränderungen mit sich.

Die Corona-Zeit hatte erhebliche Auswirkungen auf das Hochschulleben, es wird nun wieder voller auf dem Campus. „Wir merken an den Zahlen in der Gastronomie, dass die Studierenden zurückkommen“, sagt Insa Deeken, Geschäftsführerin des Siegener Studierendenwerks. Die Uni-Leitung beobachtet, dass die Präsenzlehre wieder zunimmt, „man kann nicht nur noch vom Schreibtisch aus studieren“, sagt Alexandra Nonnenmacher, Prorektorin für Bildung. Auch der AStA blickt positiv aufs neue Semester: Im Vergleich zum vergangenen Jahr sei die Inflation niedriger, Corona sei vorbei – „hoffen wir, dass das so bleibt“, sagt Vorsitzender Felix Retza.