Siegen. Mit Alkohol am Steuer und zu schnell: Auf der Siegener Schemscheid verliert in der Nacht ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Mercedes.

Bei einem Verkehrsunfall im Industriegebiet „Auf der Schemscheid“ in Siegen sind am frühen Donnerstagmorgen, 30. November, zwei Männer nach ersten Angaben der Polizei schwer verletzt worden. Gegen 1.30 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu dem Unfall geschickt.

+++Mehr Nachrichten aus Siegen und dem Siegerland finden Sie hier!+++

Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei Männer im Alter von 32 und 33 Jahren mit einem Mercedes auf der Straße „Auf der Schemscheid“ nach ersten Erkenntnissen mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs waren. Vor einer Kurve verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen. Das Auto kam nach links von der Straße ab. Zunächst geriet der Pkw auf den Bürgersteig und fuhr dort ein Schild um.

Blutprobe in Siegener Klinik wegen Alkohol

Nach mehr als zehn Metern über ein massives Steinfeld prallte der Mercedes frontal vor einen Brückenpfeiler. Dabei verletzten sich die beiden Männer schwer. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Männer bereits kurze Zeit vorher einen ersten Verkehrsunfall im Gewerbegebiet verursacht. Sie beschädigten eine Hauswand und setzten ihre Fahrt anschließend in Richtung Achenbacher Straße fort.

Da die Polizei deutlichen Alkoholgeruch beiden Männern wahrgenommen hatte, wurde im Krankenhaus eine Blutprobe angeordnet. Weil nicht feststeht, wer den Wagen gefahren hat, wurde beiden der Führerschein abgenommen. Der Unfallwagen musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

+++Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook!+++