Fahrerflucht

Auffahrunfall in Siegen: Jugendliche lassen Mofa liegen

Die Polizei bittet um Hinweise zu den beiden Jugendlichen (Symbolbild)

Die Polizei bittet um Hinweise zu den beiden Jugendlichen (Symbolbild)

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Kaan-Marienborn.  Ein Mofafahrer und sein Sozius fahren auf ein Auto auf und gehen stiften. Warum, weiß die Siegener Polizei schnell: Geklaute Nummernschilder.

Ein jugendlicher Mofafahrer hat am Mittwoch einen Auffahrunfall verursacht und ist und dann zu Fuß mit seinem Sozius von der Unfallstelle geflüchtet.

Gegen 15.45 Uhr fuhr eine 49-Jährige auf dem Brüderweg in Kaan-Marienborn, auf der Straße parkten mehrere Autos. Die Frau hielt an, um den Gegenverkehrs durchzulassen. In diesem Moment fuhr von hinten ein Mofa auf ihren Wagen, beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

Jugendliche suchen unter lautem Fluchen das Weite

Unter lautem Fluchen liefen der etwa 16-jährige Mofafahrer und sein gleichaltriger Sozius davon, das Mofa blieb liegen. Warum die beiden flüchteten, wurde der Polizei schnell klar: Ermittlungen ergaben, dass zumindest das Kennzeichen gestohlen ist und nicht zum Zweirad passt. Die Jugendlichen waren kurz vor dem Unfall noch im Rewe-Markt in Kaan-Marienborn gesehen worden.

Der Schaden beträgt laut Polizei rund 1200 Euro, Hinweise auf die beiden Unfallflüchtigen nehmen die Beamten entgegen unter 0271/7099-0.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben