Kommentar

Besserer Radverkehr in Siegen: Alle reden, die Stadt macht

Hendrik Schulz, Redakteur in Siegen.

Hendrik Schulz, Redakteur in Siegen.

Foto: Sascha Kertzscher

Siegen.  Heimlich, still und leise dreht die Abteilung Straße und Verkehr an Stellschrauben im Radverkehr. Das darf man mal loben, findet Hendrik Schulz.

Alle reden über Verbesserungen im Radverkehr, die Stadt macht. Das muss man auch mal loben. Ein Kommentar.

Kurzerhand; heimlich, still und leise hat die Abteilung Straße und Verkehr an allen möglichen Stellschrauben gedreht, verbessert und behoben, trotz oder vielleicht gerade wegen der nicht gerade allerüppigsten Finanzausstattung getan, was getan werden kann.

So wie übrigens auch bei der Straßensanierung, wo die Mittel vorne und hinten nicht reichen und die Fachabteilung damit trotzdem immerhin mehr schafft als es das knappe Geld erwarten lassen würde.

Es wird in letzter Zeit so viel gemeckert und gemosert und sicher ist auch noch Vieles zu verbessern. Aber manchmal kann man auch einfach mal sagen: „Gut gemacht“.

Also: Gut gemacht!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben