Unfall

Betrunkener blockiert Siegener Straße – Autofahrer verliert Nerven

Ein betrunkener Mann (35) hat in Siegen die Autofahrer an der Weiterfahrt gehindert.

Ein betrunkener Mann (35) hat in Siegen die Autofahrer an der Weiterfahrt gehindert.

Foto: dpa

Siegen.  Ein betrunkener Mann hat in Siegen eine Straße blockiert. Als er dann noch mit einer Bierflasche drohte, verlor ein 54-Jähriger die Nerven.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 54-jähriger Autofahrer hat in Siegen einen 35-Jährigen angefahren, der unter Alkoholeinfluss eine Straße blockierte. Mit einer Bierflasche in der Hand hatte sich der 35-Jährige am Mittwoch gegen 15.30 Uhr am Obergraben postiert und die Autos an der Weiterfahrt gehindert.

Schnell kam es dann zwischen dem Betrunkenen und dem 54-Jährigen zum Streit. Der Autofahrer hatte immer wieder versucht, die Blockade zu überwinden – ohne Erfolg. Als der 35-Jährige dann noch mit seiner Bierflasche drohte, verlor der Autofahrer die Nerven. Er fuhr an, der Blockierer landete auf der Motorhaube, von der er nach wenigen Metern wieder herunterfiel.

Nach ungewöhnlichem Unfall in Siegen: Mann reagiert aggressiv

Bei dem Sturz zog er sich leichte Verletzungen zu. Gegenüber der alarmierten Polizei verhielt er sich zudem sehr aggressiv, er wurde mit zur Wache genommen. Der Autofahrer war zunächst vom Unfallort geflüchtet, wurde aber schließlich im Zuge der weiteren Ermittlungen von den Polizisten gestellt. Nun ermittelt das Verkehrskommissariat der Siegener Polizei. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 500 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik