Ehrenamt

Bildungsinsel in Eichen: Ein Ort der Ruhe und Zusammenkunft

Tomas Irle (von rechts), Linda Bolik, Niklas Schmidtke, Jochen Ahl und die Kinder der Gemeinde freuen sich über die Bildungsinsel.

Tomas Irle (von rechts), Linda Bolik, Niklas Schmidtke, Jochen Ahl und die Kinder der Gemeinde freuen sich über die Bildungsinsel.

Foto: Ina Carolin Lisiewicz

Eichen.  Die Bildungsinsel befindet sich im Herzen Eichens. Paten sind die Konfirmanden und Kindergottesdienstkinder der Kirchengemeinde Krombach.

Die Bildungsinsel in Eichen soll ein Ort der Zusammenkunft sein. Gewöhnlich liegen die Bänke mit Bücherkisten an Waldrändern und in der Nähe von Wanderwegen. Die achte Bildungsinsel steht nun neben der Evangelischen Kirche in Eichen. Die Paten sind die Konfirmanden und Kindergottesdienstkinder der Ev.-Ref. Kirchengemeinde Krombach. „Der schönste Standort an einem Wanderweg hätte weit weg von den Paten gelegen“, erklärt Tomas Irle, Initiator der Bildungsinseln. Daher entschied er sich, gemeinsam mit dem Gemeindepfarrer Jochen Ahl, für die zentrale Lage direkt neben der Kirche. Nun wurde die Bank mit Bücherkiste im Rahmen des Pfarrfestes der Gemeinde feierlich enthüllt.

Die Motivation

„Hier kann man richtig zur Ruhe kommen“, sagt Tomas Irle. Von der Bank aus blickt man auf eine grüne Wiese und vier neu gepflanzte Obstbäume. „Sie repräsentieren die vier Orte der Kirchengemeinde Krombach und führen zur Bildungsinsel, die sozusagen das fünfte Element bildet“, sagt Tomas Irle.

Die Lesebank soll die Kinder und Jugendlichen animieren, eigenverantwortlich Aufgaben zu übernehmen. „Durch die Bildungsinsel können sie in ein Ehrenamt hineinwachsen.“ Wenn das Projekt bei ein oder zwei der Kinder das Interesse für eine ehrenamtliche Tätigkeit geweckt hätte, „haben wir schon gewonnen“. Tomas Irle geht es vor allem darum, dass die jungen Menschen lernen, sich zu engagieren. „Wir wollen etwas weiter geben“, sagt auch Linda Bolik. Sie ist zusammen mit Niklas Schmidtke Teil des Jugendausschusses der Kirchengemeinde und eine der zwei Mentoren, die die große Patengemeinschaft betreuen.

Die Ideen

„Wir wollen eine Internetseite und einen Instagram-Kanal für unsere Bildungsinsel erstellen“, erzählt Niklas Schmidtke. In der Bücherkiste soll es Bücher für junge und alte Menschen geben. Natürlich wird auch eine Bibel dort ihren Platz finden. „Es wird für jeden etwas dabei sein“, sagt Tomas Irle. „Welche Bücher es sein werden, entscheiden die Paten.“ Ein Gästebuch gehört zu jeder Bildungsinsel. Dort können die Besucher ihre Erlebnisse und Erinnerungen festhalten. Für die erste Grundausstattung an Lesematerial hat Tomas Irle bereits gesorgt. „Die bisherigen Bildungsinseln haben ganz unterschiedliche Paten“, erklärt er. Jede Gruppe würde ihre eigenen Ideen und Aktionen entwickeln. „Je älter die Bildungsinsel, desto tiefer ist sie in der Gemeinschaft verwurzelt.“

Die Entwicklung

„Es ist immer wieder erstaunlich, wie das Projekt beständig weiter wächst“, sagt Tomas Irle. Von den insgesamt acht Bildungsinseln stehen fünf in Hilchenbach (Allenbach, Hilchenbach, Müsen, Helberhausen, Lützel), zwei in Kreuztal (Eichen und Kredenbach) und eine in Netphen (Walpersdorf). Angefangen hat alles in Hilchenbach, von dort aus verbreitete sich das Projekt in andere Kommunen. Zu Beginn dieses Jahres musste allerdings eine kleine „Zwangspause“ eingelegt werden, erzählt Tomas Irle. „Die Stahlbude, die die Bänke herstellt, ist insolvent gegangen. Das hat sich in die Länge gezogen.“ Nun hat die Firma aber einen neuen Besitzer, der weiter die Lesebänke produziert. Die Expansion kann also weiter gehen.

Die Eckdaten

Finanziert wurde die Bildungsinsel in Eichen durch die Bürgerstiftung Kreuztal, die Stiftung Fachwerk der Ev.-Ref. Kirchengemeinde Krombach, die Sparkasse Siegen und den Verein Hilchenbacher Bildungsinsel.

Nach dem ersten Sprung über die Stadtgrenze nach Netphen und dem zweiten nach Kreuztal, möchte der Verein Hilchenbacher Bildungsinsel noch weitere Lesebänke in den benachbarten Kommunen und darüber hinaus aufstellen. Interessierte können sich an Tomas Irle, 0175/5719725, wenden.

Ebenso würde sich der Verein Hilchenbacher Bildungsinsel über neue aktive Mitglieder und Förderer freuen. Mehr Infos unter hilchenbach-bildungsinsel.de.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben