Wochenende

Bürgerfest lockt wieder nach Geisweid

Das Bürgerfest in Geisweid soll inklusive Kirmes erneut zum Publikumsmagneten werden.

Foto: Michael Kunz

Das Bürgerfest in Geisweid soll inklusive Kirmes erneut zum Publikumsmagneten werden. Foto: Michael Kunz

Geisweid.   Das Geisweider Bürgerfest am Sonntag, 8. Oktober, steht erneut im Zeichen heimischer Vereine – wir haben dazu alles Wissenswerte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nahezu 30 Vereine und Institutionen nehmen laut Veranstalterangaben am Geisweider Bürgerfest am nächsten Sonntag, 8. Oktober, teil.

Eine Auswahl

Seit der ersten Veranstaltung vor mehr als 20 Jahren sind die Druidenmusikanten aus Offhausen dabei. Auch die Treckerfreunde Hahnhof sind mit zahlreichen Traktoren vor der Fleischerei Weber in der Röntgenstraße vertreten. Auf der großen Bühne in der Rathausstraße will die Band Hörgerät die Besucher unterhalten.

Zudem treten der Spielmannszug Dreis-Tiefenbach, das Tanzstudio Akzep-Tanz aus Geisweid und die Dream Dancer der TG Friesen Klafeld-Geisweid auf. Alleinunterhalter Steve alias Stefan Karnath steht erneut auf der Bühne am Rathaus.

Angesagt hat sich auch das aus dem Norden stammende Duo Leuchtfeuer. Die Künstler haben deutsche und volkstümliche Unterhaltungsmusik im Repertoire.

Die Freiwillige Feuerwehr Klafeld-Geisweid und der Malteser Hilfsdienst zeigen auf der Marktstraße einen großen Teil ihres Fuhrparks.

Der Heimat- und Verkehrsverein Hüttental blickt auf seine Gründung vor 60 Jahren zurück. Mit einer kleinen Ausstellung im Heimathaus am Sohlbach wird an die Gründer und verdienten Akteure erinnert.

Und sonst?

Mehr als 2000 kostenlose Parkplätze stehen unter der HTS, im geöffneten Parkhaus, sowie in der näheren Umgebung zur Verfügung, betonen die Veranstalter aus der Werbegemeinschaft Geisweid um Dieter Endreß.

Im Geisweider Zentrum sind einige Straßen komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Und zwar von 8 bis 19 Uhr.

Die Bahnstraße ist von der Ecke Röntgenstraße bis zur Marktstraße dicht. Die Marktstraße wiederum bleibt von der Einfahrt Bahnstraße bis zur Sohlbacher Straße gesperrt, ebenso wie die gesamte Röntgenstraße und die Rijnsburger Straße von der Einfahrt Parkhaus bis zur Ecke Marktstraße. Ebenfalls tabu für Fahrzeuge: die gesamte Rathausstraße.

Inhaber von Ausnahmegenehmigungen dürfen zwar auf das Gelände, aber mit Einschränkungen. Teilnehmer an der Veranstaltung dürfen den Festbereich zum Auf – und Abbau bis 11 Uhr und nach 18 Uhr befahren.

Während der gesamten Dauer der Veranstaltung von 11 bis 18 Uhr besteht absolutes Fahrverbot im Veranstaltungsbereich.

Bürgermeister Steffen Mues eröffnet das Fest um elf Uhr, die Geschäfte stehen von 13 bis 18 Uhr für Kundschaft offen; die Kirmes ist von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik