Kulturprogramm

Buntes Burbach auch in der Grillhütte und im Landhaus Ilse

Im Bauhaus-Jubiläumsjahr wird auch das Landhaus Ilse zur Spielstätte. 1924 wurde die Villa im Buchhellertal errichtet – nach dem Plan von Walter Gropius für das Haus am Horn in Weimar.

Im Bauhaus-Jubiläumsjahr wird auch das Landhaus Ilse zur Spielstätte. 1924 wurde die Villa im Buchhellertal errichtet – nach dem Plan von Walter Gropius für das Haus am Horn in Weimar.

Foto: Wolfgang Leipold

Burbach.  50 Veranstaltungen an neun Spielorten: Zur 800-Jahrfeier gibt sich „Buntes Burbach“ besonders bunt. Geheimtipps sind auch dabei.

Die Kulturmacher Burbachs haben der Informationsmappe für die neue Spielzeit zwei Tütchen einer farbenfrohen Sommerblumen-Mischung beigelegt. Sicherlich auch symbolisch gemeint, denn das neue Programm der Gemeinde im Grenzgebiet zu Hessen ist wirklich sehr bunt. Zudem verteilen sich die über 50 Veranstaltungen des neuen Kulturprogramms auf neun unterschiedliche Orte.

Heimhof-Theater

Mehr als die Hälfte der Veranstaltungen finden im Heimhof-Theater statt, das 1951 die Siegerländer Theaterkultur der Nachkriegszeit begründete und nach einer längeren Renovierungsphase seit 2010 wieder in neuem Glanz erstrahlt. Ob Filmklassiker, Kabarett, die beliebten Dia-Panorama-Shows, Jazz oder hochwertige A-cappella-Kunst international bekannter Gruppen wie Rock4 oder medlz: All dies findet in der traditionsreichen Kulturspielstätte unweit der Wasserscheide statt. Und auch eine Uraufführung ist dabei: Das neu gegründete Burbacher Ensemble high5ive gibt am 30. November sein Debüt. Und eine ganz Große der Schauspielkunst hat ein Gastspiel: Hannelore Hoger wird am 19. Oktober Texte von Hans Christian Andersen lesen. Siegfried Gerlich begleitet sie am Klavier mit Werken von Satie und Debussy.

Römer und evangelische Kirche

Das Open-Air-Konzert der Philharmonie Südwestfalen auf dem Römer ist gleich zum Saisonbeginn ein besonderer Höhepunkt des „Buntes Burbach“-Programms. „Heimaten“ nennen die Philharmoniker das Konzert, bei dem Werke aus aller Welt präsentiert werden. Am 6. Dezember werden in der evangelischen Kirche der charismatische Siegfried Fietz und seine Tochter Sandra Fietz-Oberbeck mit ihrem Programm „Advent: Geheimnisvolle Zeit“ auf Weihnachten einstimmen. Der Eintrittspreis von nur 5 Euro ist, wie Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers sagt, „ein Geschenk an die Bevölkerung als Abschluss der 800-Jahr-Feierlichkeiten von Burbach“.

Landhaus Ilse

In vielen Städten der Republik von Weimar über Dessau bis Berlin wird 2019 an den vor 100 Jahren gegründeten Bauhaus-Stil erinnert. Und da kann Burbach mit dem Landhaus Ilse mit einem besonderen architektonischen Juwel aufwarten. Dieses 1924 gebaute Haus am Eingang des Buchhellertals ist am 7. und 8. September Ort eines Familienfestes mit viel Musik. Autor Tom Saller wird dort am 8. September aus seinem Buch „Wenn Martha tanzt“ vorlesen.

Alte Schule Niederdresselndorf

Dr. Marlies Obier und Tastenkünstler Jörg Fuhrländer haben in Niederdresselndorf ein mehrfaches Heimspiel. Unter dem Thema „Romantischer Hickengrund“ präsentieren sie Texte von Wilhelm Hauff bis zu den Gebrüdern Grimm. Drei Mal sonntags um halb 5.

Grillhütte Holzhausen

Schaurig wird es in der Holzhausener Grillhütte. Am 9. November steht ein Mitmach-Krimi auf dem Programm. Ob direkt dabei zu sein oder nur zuzuschauen? Jeder kann das selbst entscheiden. Ein Glas Sekt und eine schaurige Mahlzeit ist im Preis inbegriffen. Und am 20. Juni 2020 tanzt an gleicher Stelle der Bär: Der irische Musikabend mit Paddy Schmidt und seiner Band wird nicht nur Whiskey-Liebhabern, sondern auch Freunden der Dubliners, Runrig und auch Grönemeyers ein freudiges Lächeln ins Gesicht zaubern.

Geheimtipps

Musikalische Perlen der besonderen Art werden im evangelischen Gemeindehaus in Holzhausen präsentiert: Das Hartmut-Sperl-Trio mit Judith Adarkwah am 28. September gehören ebenso dazu wie das Tschechoslowakische Kammerduo am 23. November und der aus dem Siegerland stammende Gitarrist Peter Autschbach mit der Sängerin Samira Sygili am 8. Februar.

Auftakt zu den vielen kulturellen Höhepunkten von „Buntes Burbach“ ist vom 23. bis 25. August das große Museumsfest rund um die Alte Vogtei mit dem Kunst-und Handwerkermarkt. Auch der feiert in diesem Jahr ein kleines Jubiläum: Er findet zum 30. Mal statt.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben