Lokales

Eine Frage des Respekts

Der Eindruck, dass die Umgangsformen rauer werden, zieht sich durch viele Bereiche. Viele Menschen treten ungeduldiger, aggressiver, ausfälliger auf als noch vor einigen Jahren. Möglicherweise haben die Sozialen Medien daran einen Anteil. Auf etlichen Kanälen und Plattformen ist es völlig üblich, andere zu beleidigen, herunterzuputzen, niederzumachen. Die Anonymität lässt bei manchen Leuten offenbar alle Hemmungen fallen.Schlimm genug. Aber manche Zeitgenossen scheinen daraus abzuleiten, dass ein solches Verhalten auch im analogen Leben in Ordnung ist. Das ist es aber nicht. Wenn eine Gesellschaft die freundlichen Umgangsformen eingehen lässt, ist das ein massiver Schritt zurück in der sozialen Entwicklung. Höflichkeit ist kein schmückendes Beiwerk. Sie ist der Ausdruck von Respekt anderen Menschen gegenüber, und jeder verdient diesen Respekt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Eindruck, dass die Umgangsformen rauer werden, zieht sich durch viele Bereiche. Viele Menschen treten ungeduldiger, aggressiver, ausfälliger auf als noch vor einigen Jahren. Möglicherweise haben die Sozialen Medien daran einen Anteil. Auf etlichen Kanälen und Plattformen ist es völlig üblich, andere zu beleidigen, herunterzuputzen, niederzumachen. Die Anonymität lässt bei manchen Leuten offenbar alle Hemmungen fallen.
Schlimm genug. Aber manche Zeitgenossen scheinen daraus abzuleiten, dass ein solches Verhalten auch im analogen Leben in Ordnung ist. Das ist es aber nicht. Wenn eine Gesellschaft die freundlichen Umgangsformen eingehen lässt, ist das ein massiver Schritt zurück in der sozialen Entwicklung. Höflichkeit ist kein schmückendes Beiwerk. Sie ist der Ausdruck von Respekt anderen Menschen gegenüber, und jeder verdient diesen Respekt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben