Erfolgreiche Schlichtung im Celenus-Konflikt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hilchenbach.  Im Konflikt um die Einführung eines Entgelttarifvertrags an der Celenus Fachklinik ist das Schlichtungsverfahren unter der Leitung der Landesschlichterin Anja Weber erfolgreich abgeschlossen worden. Die Schlichtung fand an zwei Terminen in den Räumen des Landesarbeitsministeriums in Düsseldorf statt. Dort wurde über die Inhalte eines Entgelttarifvertrags und die Überleitung der Beschäftigten in eine neue Entgelttabelle verhandelt.

Tragfähiger Kompromiss

Am Ende stand als Kompromiss eine Schlichtungsempfehlung der Landesschlichterin. „Mit dieser Empfehlung und dem darin formulierten, für die Beschäftigten tragfähigen Kompromiss ist endlich der Durchbruch in diesem langen und schweren Tarifkonflikt erreicht“, sagt Verdi-Verhandlungsführerin Susanne Hille. Dem Kompromissvorschlag haben der Celenus-Konzern als Arbeitgeber und die Verdi- Tarifkommission bereits zugestimmt. In einem weiteren Verhandlungsschritt wird der Kompromiss im Juli in einem Tarifwerk ausformuliert „Die Eckpunkte sind vereinbart, jetzt müssen sie in einen Vertrag umgewandelt werden“, sagt Celenus-Verhandlungsführer Dr. Werner Hempel. Bis zur endgültigen Unterschrift unter die Tarifeinigung haben beide Seiten Vertraulichkeit über die Inhalte vereinbart.

„Wir danken den Kolleginnen und Kollegen der Celenus Fachklinik für ihr kämpferisches Engagement an immerhin sechs Streiktagen“, sagt Thomas Mehlin, Verdi-Gewerkschaftssekretär im Bezirk Siegen-Olpe. Zugleich lobt er Landesschlichterin Anja Weber für ihre „professionelle und konstruktive Verhandlungsleitung“. Rechtsanwalt Dr. Hempel erklärt, Weber habe mit ihrer „kompetenten, ruhigen und ausgleichenden Art die zunächst sehr weit auseinanderliegenden Positionen zusammengeführt. Das verdient wirklich großen Respekt.“ Der „große Streitpunkt“ sei aus dem Weg geräumt: „Es wird einen Tarifvertrag für die Mitarbeiter geben“, versichert Hempel. „Wir sind froh, dass es keinen Streik mehr gibt.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben