Führungen

Erlebnisse am Siegerland-Flughafen: „First Class“ abheben

| Lesedauer: 3 Minuten
Mit ihnen hebt Burbach ab (v.l.): Henning Härtel (Kayfly), Mario Otterbach (Tourist-Information), Klaus Irle (Geschäftsführer Flughafen-GmbH), Yannick Hombach (Air Alliance) und Cengiz Adigüzel (Toscana Stübchen

Mit ihnen hebt Burbach ab (v.l.): Henning Härtel (Kayfly), Mario Otterbach (Tourist-Information), Klaus Irle (Geschäftsführer Flughafen-GmbH), Yannick Hombach (Air Alliance) und Cengiz Adigüzel (Toscana Stübchen

Foto: Gemeinde Burbach

Lippe.  Drei Packages stehen den Gästen des Siegerland-Flughafens zur Wahl. Sie können an fünf Samstagen abheben – oder am Boden bleiben.

Burbach ist ein Paradies für Luftikusse. So befindet sich etwa das einzige Vogelschutzgebiet des Kreises Siegen-Wittgenstein – das EU Vogelschutzgebiet „Wälder und Wiesen bei Burbach und Neunkirchen“ – größtenteils auf Burbacher Gemeindegebiet. Das Schöne: Im Oberen Freien Grund und im Hickengrund müssen die Menschen nicht allzu neidisch auf die gefiederten Himmelsstürmer sein, denn auch der einzige Flughafen der Region befindet sich in Burbach. Und von hier lässt es sich 2023 einmal mehr komfortabel abheben, denn die Erlebnisführungen auf dem Siegerland-Flughafen gehören auch in diesem Jahr wieder zum touristischen Programm.

+++Mehr Nachrichten aus Siegen und dem Siegerland finden Sie hier!+++

An fünf Terminen gewährt einer der höchstgelegenen Verkehrsflughäfen Deutschlands Einblicke hinter die Kulissen des Airport-Betriebs. Jeweils samstags laden die Flughafen-GmbH in Kooperation mit der Tourist-Information der Gemeinde Burbach, dem Air Alliance Flight Center, der Helikopter-Flugschule Kayfly und dem Toscana Stübchen am 13. Mai, am 10. Juni, am 8. Juli, am 5. August und am 9. September zu ganz besonderen Führungen ein. Gleich zwei Mal (11 und 14 Uhr) an diesen Tagen haben jeweils bis zu 24 Fluginteressierte und Flugbegeisterte die Gelegenheit, die verschiedenen Bereiche des Flughafens kennen zu lernen – und darüber hinaus auf Wunsch die von Reinhard Mey besungene Freiheit „Über den Wolken“ zu genießen.

+++ Lesen Sie auch: Siegerland-Flughafen: 1,8 Millionen Euro für neuen Hangar +++

Economy, Business oder First Class

Hierfür haben die Kooperationspartner drei individuelle Packages zusammengestellt: Economy-, Business- und First Class.

Das Paket Economy-Class beinhaltet eine eineinhalbstündige Führung über den Siegerland-Flughafen, bei der die Teilnehmenden allerlei Wissenswertes zu den Einrichtungen des Airports und den Flugzeugen erfahren. Anschließend wird ein kleiner Snack aus der Bordküche gereicht. Kosten: 8 Euro pro Person.

Auch in der Business-Class (15 Euro pro Person) steht der 90-minütige Rundgang auf der Agenda. Zusätzlich lassen sich beim anschließenden Flughafen-Stammtisch die gewonnenen Eindrücke gemütlich Revue passieren. Beim Beobachten der startenden und landenden Flieger wird zudem leckeres Essen aus der Bordküche serviert.

+++ Lesen Sie auch: Burbach: Geballte Medizin-Expertise am Siegerlandflughafen +++

Wer nach der Theorie am Boden auch die Praxis in der Luft erleben möchte, bucht ein First-Class-„Ticket“ (89 Euro pro Person). Neben der Führung und dem Flughafen-Stammtisch heißt es dann „Anschnallen“ und „Ready to take off“! Wahlweise mit dem Helikopter oder dem Flugzeug drehen die Besucherinnen und Besucher eine Runde über die herrliche Landschaft des südlichen Siegerlandes.

Anmeldungen und Buchungsanfragen nimmt das Team der Tourist-Information Burbach in der Alten Vogtei persönlich, telefonisch unter 02736/45-81 oder 45-17 sowie per E-Mail an touristinfo@burbach-siegerland.de entgegen. Die Vergabe der jeweils 24 Plätze pro Führung richtet sich nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Insgesamt stehen 240 Plätze zur Verfügung. Anmeldeschluss ist jeweils mittwochs vor dem Termin.

+++Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook!+++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland