Zirkus

Erste Zirkus-Projektwoche an Hilchenbacher Grundschule startet

Julie (9 Jahre) mit Zirkusdirektor René Ortmann am Trapez im Zelt.

Foto: Saskia Krauskopf

Julie (9 Jahre) mit Zirkusdirektor René Ortmann am Trapez im Zelt. Foto: Saskia Krauskopf

Hilchenbach.   Der Circus Rondel ist zu Gast bei der Grundschule Florenburg in Hilchenbach. Trapez, Fakir und Bauchtanz stehen auf dem Stundenplan der Kinder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Das kann ich schon, das ist voll einfach!“ Carisma aus der dritten Klasse der Florenburg-Grundschule Hilchenbach hält stolz ihr buntes Tuch in die Luft und wackelt mit den Händen. Sie und andere Mädchen der Schule lernen gerade Bauchtanz von der Artistin Marylin Ortmann. Doch nicht nur der orientalischer Tanz steht auf dem Plan der Kinder, sondern auch Jonglieren, als Fakir über Feuer laufen oder am Trapez zu turnen. Die Zirkus-Woche bietet viel Abwechslung.

Grundschule und Förderverein haben sich vor vier Jahren dazu entschlossen, gemeinsam mit dem Circus Rondel, dem TuS Hilchenbach und Sponsoren den Kindern eine Zirkus-Projektwoche zu ermöglichen. Die Planung hat viel Zeit in Anspruch genommen. Erst jetzt konnte es losgehen. Ganz wichtig: „Der Spaß steht an oberster Stelle“, sagt Schulleiterin Anja Koch.

Die Kinder

Jedes der 200 Kinder durfte im Vorfeld drei Wünsche äußern und sagen, was es gerne machen möchte. Zirkusdirektor René Ortmann und sein Team haben die Kleinen dann den jeweiligen Bereichen zugeteilt. Die Kinder üben seit Anfang der Woche in Sporthalle und Aula und dürfen sogar im Zelt, das auf der Wiese des Freibads aufgebaut wurde, ihre Auftritte proben.

Auch im normalen Schulunterricht beschäftigen sich die Grundschulkinder mit dem Thema Zirkus. „Wir haben ein Stationenlernen zum Thema Zirkus entwickelt,“ erklärt die Schulleiterin. Unter anderem führen die Zweitklässler im Fach Deutsch Tagebücher, in denen die Kinder ihre Erlebnisse und Eindrücke festhalten sollen.

Die Organisation

„Ohne unseren Förderverein würden wir hier nicht stehen.“ Klare Worte der Schulleiterin. Durch einen Sponsorenlauf und den Verkauf von Weihnachtskarten kam das nötige Geld zusammen. Von diesem konnten beispielsweise die Baumatten angeschafft werden, damit die Besucher keine nassen Füße bekommen, sagt die Schulleiterin. „Auch der Aufbau des großen Zeltes gestaltete sich schwieriger, als bis dahin gedacht“, sagt sie. Denn das Zelt konnte nur mit Hilfe von Eltern sowie einem Lastwagen und einem Traktor aufgestellt werden. „Jeder hat mit angepackt“, sagt Koch.

Der Zirkus

Der Zirkus wandert in siebter Generation in den Wagen durch ganz Deutschland und geht mit seinem Projekt „Circus for Kids“ an Schulen und Jugendeinrichtungen. Nun macht er Halt in Hilchenbach. „Die Kinder blühen richtig auf“, sagt Rita Sichert, Vorsitzende des Fördervereins. „Wir konnten froh sein, dass wir überhaupt noch einen Termin bekommen haben, denn der Zirkus ist bis auf ein paar Ausnahmen ausgebucht.“


>>>> INFO: Karten sind noch vorhanden

Die zwei Aufführungen finden Freitag, 15. September, um 15 und um 19 Uhr im Circus Rondel am Freibad in Hilchenbach statt. Karten gibt es an der Abendkasse für 4 bis 6 Euro. Weitere Informationen über Circus Rondel auf.


Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik