Tiere

Erstes Hundehalter-Tages-Forum in Kreuztal geplant

Holger Glasmachers, Winfried Hofmann und Andreas Schmitt (von links) hoffen, dass das 1. Hundehalter-Tages-Forum in Kreuztal ein Erfolg wird. Foto:Laura Handke

Holger Glasmachers, Winfried Hofmann und Andreas Schmitt (von links) hoffen, dass das 1. Hundehalter-Tages-Forum in Kreuztal ein Erfolg wird. Foto:Laura Handke

Kreuztal.  Den eigenen Hund verstehen muss gelernt sein: Besucher können von Fachleuten mehr über die Vierbeiner erfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einer Erkundungstour durch die Weiße Villa machen es sich die Hunde Sabi und Gina auf dem hellen Parkettboden gemütlich. Sie gehören Andreas Schmitt, einem Kreuztaler Hundetrainer. Gemeinsam mit Kulturamtsleiter Holger Glasmachers und dem Leiter der Kreisvolkshochschule Winfried Hofmann hat er das erste Hundehalter-Tages-Forum „Mein Hund“ entwickelt, das am 27. Mai in der Weißen Villa stattfindet.

„Ich habe selbst einen Hund und musste einsehen, dass ich erschreckend wenig über die Vierbeiner wusste“, sagt Holger Glasmachers. „Viele Leute verstehen das Verhalten ihrer Hunde nicht, da liegt das Problem“, ergänzt Schmitt. Rund acht bis zehn Millionen Hunde leben laut Hundetrainer in Deutschland. Davon seien lange nicht alle gut erzogen. „Es ist ein Thema, das viele Menschen betrifft“, sagt Schmitt. Durch die Veranstaltung können Hundehalter mehr über den besten Freund des Menschen erfahren. Das Tages-Forum soll aber auch Nichthundehaltern Aufschluss über die vierbeinigen Gefährten geben.

Vorträge für Menschen

Neben dem Rahmenprogramm halten vier Fachleute Vorträge zu Themen rund um den Hund.

Andreas Schmitt erzählt ab 10 Uhr etwas über das Zusammenleben mit den Vierbeinern.

Jörg Schwenke, Tierarzt aus Wilnsdorf, gibt ab 11 Uhr Informationen zum Jagdverhalten und gesundheitlichen Aspekten.

Rechtsanwältin Petra Fanke hat sich auf das Thema Tierrecht spezialisiert. Sie referiert ab 13 Uhr zu rechtlichen- und versicherungsrechtlichen Fragen.

Andreas Ohligschläger, Inhaber und Gründer einer der größten Hundetagesstätten und Pensionen in Deutschland, berichtet ab 14 Uhr über die Problematik der Vermenschlichung der Vierbeiner. Im Anschluss folgt eine offene Fragerunde.

Programm fürs Tier

Allerdings: „Hunde an diesem Tag mit in die Weiße Villa zu bringen ist leider nicht möglich“, sagt Holger Glasmachers. Für die Dauer der Veranstaltung kann kostenlos ein professioneller Hundesitter in Anspruch genommen werden. „Wir werden die Wiese vor der Weißen Villa einzäunen. Die Hunde können sich dort unter Aufsicht professioneller Sitter austoben, während die Herrchen mehr über sie lernen“, sagt Glasmachers.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik