OGS

Fördermillionen für Ganztagsangebote an Siegerländer Schulen

Die Ganztagsschulen im Siegerland bekommen Geld vom Land. (Archivbild)

Die Ganztagsschulen im Siegerland bekommen Geld vom Land. (Archivbild)

Foto: Julian Stratenschulte

Siegerland.  88,7 Millionen Euro bekommen die Schulträger in NRW von der Landesregierung, um die Ganztagsangebote auszubauen. 4,3 davon gehen ins Siegerland.

Für die Ganztagsangebote erhalten die Schulträger von der Bezirksregierung jetzt Förderbescheide über Landesmittel. Insgesamt 88,7 Millionen Euro schüttet Düsseldorf aus, gut 4,3 Millionen davon gehen ins Siegerland. Gefördert werden Angebote an Grundschulen und an Schulen der Sekundarstufe I.

Wer bekommt wieviel?

Das Geld bekommen die jeweiligen Schulträger. Grundlage ist die Zahl der angemeldeten OGS-Schüler. Für jede OGS-Schule gibt es zusätzlich eine Betreuungspauschale.
212.375 Euro für Burbach, zwei OGS-Schulen (93 Plätze, davon zwei mit erweitertem Betreuungsbedarf).
174.283 Euro für Freudenberg, eine OGS, 72 Plätze, sieben mit erweiterter Betreuung.

172.984 Euro für Hilchenbach, zwei OGS, 98 Plätze, 14 mit erweiterter Betreuung.

608.139 Euro für Kreuztal, fünf OGS, 286 Plätze, 101 mit erweiterter Betreuung. Außerdem: 73.300 Euro für Schulzweckverband Kreuztal-Bad Laasphe-Hilchenbach (10 Plätze mit erweiterter Betreuung).
372.341 Euro für Netphen, drei OGS, 202 Plätze, 61 mit erweiterter Betreuung.

194.049 Euro für Neunkirchen, zwei OGS, 100 Plätze, 17 mit erweiterter Betreuung.

2,3 Millionen Euro für Siegen, 13 OGS, 1196 Plätze, 183 mit erweiterter Betreuung.

309.092 Euro für Wilnsdorf, vier OGS, 120 Plätze, 36 mit erweiterter Betreuung.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben