Angriff

Frau tritt junger Polizistin von hinten die Beine weg

Eine junge Polizistin ist bei einem Einsatz in Kreuztal attackiert worden.

Eine junge Polizistin ist bei einem Einsatz in Kreuztal attackiert worden.

Foto: Arne Dedert

Kreuztal.  Eine Frau hat einer jungen Polizistin während eines Einsatzes in Kreuztal die Beine weggetreten. Beamtin schlägt mit Kopf auf den Asphalt auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine junge Polizistin hat sich bei einem hinterhältigen Angriff in Kreuztal schwer verletzt. Sie war mit Kollegen zu dem Streit eines Pärchens ausgerückt.

Laut Polizei beobachtete ein nicht im Dienst befindlicher Polizist gegen 23.30 Uhr am Mittwochabend den Streit zwischen dem jungen Mann und der jungen Frau auf der Straße "Zum Erbstollen". Als die Auseinandersetzung dann auch handfest wurde, alarmierte er seine Kollegen.

Eine Streifenwagenbesatzung trennte die beiden Streithähne in Höhe des Busbahnhofes. Der junge Mann reagierte darauf äußerst aggressiv und musste von den Polizisten auf Distanz gehalten werden. Urplötzlich ergriff er jedoch die Flucht. Zwei Einsatzkräfte folgten ihm, verloren seine Spur jedoch in einem dunklen Waldstück.

Frau tritt junger Polizistin von hinten die Beine weg

Währenddessen griff seine Freundin ohne jede Vorwarnung eine junge Polizeikommissarin an, die mit ihr zurückgeblieben war. Sie trat der Frau von hinten die Beine weg. Die Kommissarin stürzte, schlug mit dem Kopf auf den Asphalt auf und verletzte sich schwer. Trotzdem konnte sie ihre Angreiferin in einem Gerangel noch festhalten, bis ihre Kollegen zurückkamen.

Eine zweite Streifenwagenbesatzung brachte die offenbar alkoholisierte Frau zur Wache. Dort wurde ihr eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet.

Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte Polizistin in ein Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik