Arbeitsunfall

Freudenberg: Mann von Baumstamm getroffen – schwer verletzt

Der Unglücksort befindet sich in unwegsamem Freudenberger Gelände.

Der Unglücksort befindet sich in unwegsamem Freudenberger Gelände.

Foto: Jürgen Schade

Bühl.  Der Fahrer eines Holzlasters ist in Freudenberg-Bühl bei einem Arbeitsunfall eingeklemmt und schwer verletzt worden. So kam es zu dem Unglück.

Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagmorgen, 23. Oktober, bei Verladearbeiten von bis zu 20 Meter langen Baumstämmen auf einem Waldweg im Freudenberger Waldgebiet Ischeroth in Höhe des Trinkwasserhochbehälters Auf der Hube.

Nach ersten Erkenntnissen war ein 60-jähriger Fahrer eines Holztransporters damit beschäftigt, die langen Baumstämme mit einem Verladekran auf den Auflieger zu hieven. Dabei muss ein dicker Baumstamm aus dem Greifer herausgerutscht sein und hat den Mann getroffen haben. Der 60-Jährige wurde unter dem Baumstamm eingeklemmt, konnte jedoch mit seinem Handy die Feuerwehr alarmieren.

Rettungsleitstelle Siegen schickt Feuerwehr los

Die Rettungsleitstelle Siegen alarmierte neben dem Rettungsdienst und Notarzt auch die Feuerwehr aus Oberholzklau/Bühl sowie die Polizei. Die Helfer mussten sich mit ihren Fahrzeugen über schlammige und zerfahrene Waldwege kämpfen, um an die Unfallstelle zu gelangen.

Während die Feuerwehrmänner versuchten, den Mann zu befreien, wurde er vom Notarzt medizinisch versorgt und konnte erst nach über einer Stunde einem Krankenhaus zugeführt werden.

„Das neue Handy-Ortungssystem der Feuerwehrleistelle Siegen konnte einmal mehr seine Rettungseigenschaften unter Beweis stellen“, sagte Einsatzleiter Rainald Thiemann über das schnelle Auffinden der Unglückstelle auf den schlammigen Wegen unterhalb des Hochbehälters am Ischeroth.

Die Örtlichkeit liegt im Bereich der Haubergsgenossen von Büschergrund, nahe dem bekannten Grenzweg.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben