Kinderbetreuung

Freudenberg: Neues Betreuungsangebot für Kinder in Alchen

In Freudenberg besuchen Olaf Smolny (von links), Pia Cimolino, Yvonne Mankel, Ralf Pohlmann und Nicole Reschke die „Alcher Mäuse“.

In Freudenberg besuchen Olaf Smolny (von links), Pia Cimolino, Yvonne Mankel, Ralf Pohlmann und Nicole Reschke die „Alcher Mäuse“.

Foto: Alternative Lebensräume GmbH

Alchen.  In Freudenberg gibt es ein neues Betreuungsangebot für Kinder. Die Trägerin Alternative Lebensräume hat die „KiTS Alcher Mäuse“ eröffnet

Eine neue Großtagespflegestelle hat die Trägerin Alternative Lebensräume unter dem Namen „KiTS Alcher Mäuse“ in Freudenberg eröffnet. Die Leiterin Yvonne Mankel lud zu diesem Anlass in die neue Einrichtung, Im Seifen 31, nach Alchen – selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen.

Kinderbetreuung in ehemaliger Wohnung in Alchen

So fand sich eine kleine Delegation offizieller Funktionsträger ein, um sich anzuschauen, was hier in den vergangenen vier Monaten entstanden ist. Die ehemalige Wohnung, in der zuvor eine Familie lebte, ist nun ein kindgerechter und gemütlich eingerichteter Ort. Aktuell besuchen fünf Kinder zwischen 15 Monaten und zweieinhalb Jahren die Einrichtung. Nach nur drei Wochen Eingewöhnung fühlen sie sich dort sichtlich wohl – ein Anzeichen für ein gelungenes Konzept.

„Insgesamt können wir hier neun Kinder betreuen. Ein Platz ist noch frei“, sagt Yvonne Mankel. Bürgermeisterin Nicole Reschke (SPD) zeigt sich begeistert: „Es sind mehr Räume als gedacht, schön gestaltet, da werden sich die Kinder sicherlich wohl fühlen.“ Für diesen Wohlfühlfaktor sorgen die Zimmerchen, die durch Flure verbunden sind, in denen man auch immer wieder Spielecken oder einen Kuschelplatz findet.

Geräumig ist der Bereich Küche und Bauecke, die man aus der Küche gut überblicken kann. Klein und gemütlich ist der Schlafraum, es gibt einen Spielraum mit angrenzendem Flur und selbst der Garderobenbereich lädt zu kleinen Erkundungen ein. Dort sieht man auch schon die ersten Mäuse. Jedes Kind hat eine Maus, jeweils in einer anderen Farbe, zur Orientierung und Ordnung: Von Anorak bis Wickelutensil ist jeweils ein definierter Platz für ein „Mäuschen“ vorgesehen.

Auch außerhalb der Wohnungswände hat die KiTS Alcher Mäuse etwas zu bieten: Zum Standort gehört ein großzügiger Außenbereich mit Garten und Gartenhaus mit Veranda. Auch einen Vorgarten gibt es, für den noch ein Spielhaus, Sandkasten und eine Nestschaukel gesucht werden. „Als gemeinnützige Trägerin können wir auch Sachspenden quittieren. Auch freuen wir uns über Gartenhelfer“, sagt Yvonne Mankel.

Ausreichende Betreuungsangebote in Siegen-Wittgenstein

Die Entscheidung, eine Großtagespflege in Freudenberg-Alchen einzurichten sei im Frühjahr gefallen, so Nicole Reschke. Über die Stadt Freudenberg war das Haus bereits angemietet und dann ergab sich die Möglichkeit für die Umwidmung dieser Wohnung. „Die Hauseigentümer waren sofort begeistert von den neuen Mietern“, sagt Olaf Smolny, Abteilungsleiter Jugend, Sport und Soziales in Freudenberg und Zwischenvermieter. Dass sie gut in der Nachbarschaft aufgenommen wurden, bestätigen die Tagesmütter Daniela Schäfer und Martina Kricke.

Im Kreisgebiet sei man mit Betreuungsangeboten gut aufgestellt und könne bislang die Nachfrage erfüllen, berichtet Pia Cimolino, Amtsleiterin des Jugendamts des Kreises Siegen-Wittgenstein. Ralf Pohlmann, beim Jugendamt des Kreises Siegen-Wittgenstein mit der Kindertagesbetreuung befasst, untermauert diese Aussage mit Zahlen: „Innerhalb der letzten 5 Jahre sind im Kreisgebiet 17 Kitas hinzugekommen und bereits bestehende Kitas haben Gruppen erweitert.“ Bürgermeisterin Nicole Reschke kann diese Entwicklung auch für Freudenberg bestätigen: „In den letzten drei Jahren sind in Freudenberg mehr als 100 Kitaplätze hinzugekommen.“

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben