Service

Welche Schule nach dem 4. Schuljahr? - Entscheidungshilfe

Wie wäre es mit der Carl-Kraemer-Realschule in Hilchenbach und der Arbeitslehre Technik?

Foto: Verena Kalleicher

Wie wäre es mit der Carl-Kraemer-Realschule in Hilchenbach und der Arbeitslehre Technik?

Siegerland.   Bald muss für Viertklässler die Entscheidung fallen: Auf welcher Schule lernen sie nach den Sommerferien weiter? 26 Angebote gibt es.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An 52 Grundschulen in den acht Siegerländer Städten und Gemeinden bekommen Viertklässler in wenigen Tagen ihre Halbjahreszeugnisse — danach muss die Entscheidung fallen, wo es nach den Sommerferien weitergeht. Mit Unterstützung der Schulen geben wir den Überblick über das Angebot aus dem Siegerland auf einer interaktiven Karte:

Schulformen

Geht es ans Gymnasium? Davon gibt es zehn — neun kommunale und das evangelische in Weidenau. Das Abi dort wird es bereits für den nächsten Jahrgang erst nach neun Jahren geben; einige Gymnasien arbeiten an Konzepten, die es besonders Begabten erlauben, eine Klasse zu überspringen. Diese Schulform ist, außer in Burbach und Freudenberg, in jeder Siegerländer Kommune vertreten.

Die Gesamtschule: Siegen hat drei, Freudenberg und Kreuztal je eine.

Die Sekundarschule: So etwas wie die kleine Schwester der Gesamtschule — sie hat keine eigene gymnasiale Oberstufe, für den Weg zum Abitur aber ein Gymnasium oder ein Berufskolleg als Kooperationspartner an der Seite. Gibt es in Netphen, als Verbund in Burbach und Neunkirchen und in Trägerschaft des christlichen Schulvereins in Siegen-Kaan-Marienborn.

Die Realschule: Diese klassische Schulform ist noch zwei Mal in Siegen, in Wilnsdorf, in Kreuztal und — mit Hauptschul-Bildungsgang – in Hilchenbach vertreten, außerdem als Einrichtung des christlichen Schulvereins in Freudenberg-Niederndorf.

Die Hauptschule: Nur noch in Siegen-Achenbach, Kreuztal-Eichen und Wilnsdorf-Rudersdorf.

Anmeldungen

Die Anmeldezeiten stehen auf den Homepages der Schulen, in der Regel zwei Wochen ab 19. Februar. Vorgezogene Anmeldezeiten — eine Woche ab 2. Februar — haben die Gesamtschulen und das Gymnasium Kreuztal.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Downloads
Weiterführende Schulen im Siegerland
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik