Feuer

Großeinsatz an Unterer Industriestraße in Dreis-Tiefenbach

Nach einer Stunde ist das Feuer in der Dachwohnung gelöscht.

Nach einer Stunde ist das Feuer in der Dachwohnung gelöscht.

Dreis-Tiefenbach.   Zwei Bewohner erleiden Rauchverletzungen. Brand in der Dachgeschosswohnung ist vermutlich in der Küche ausgebrochen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienste: In der Dachgeschosswohnung eines Hauses an der Unteren Industriestraße war am Samstagmittag Feuer ausgebrochen. In dem Gebäude der Firma Reichwald befinden sich Büros, in den Wohnungen in den beiden Obergeschossen sind insgesamt 35 Personen untergebracht — die Einsatzkräfte hatten sich deshalb auf eine große Zahl von Verletzten eingerichtet. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang schwarzer Rauch aus den Fenstern.

Über zwei Drehleitern verschafften sich die Trupps Zugang zur brennenden Wohnung, während über das Treppenhaus weitere Einsatzkräfte vordrangen. 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz, zehn Rettungswagen rückten aus dem Kreisgebiet an, neben drei Notärzten wurde auch der Organisatorische Leiter Rettungsdienst gerufen. Von den zehn Personen, die sich in dem Haus befanden, erlitten zwei leichte Rauchgasvergiftungen. Wegen der Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei. Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer im Bereich der Küche ausgebrochen.


  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik