Harry Potter

Im Escaperoom Kreuztal kämpft die Redaktion gegen Todesser

Die Lokalredaktion Siegen testet den Harry-Potter-Escape-Room in der Stadtbibliothek Kreuztal. Teilweise ganz schön verzwickt.

Die Lokalredaktion Siegen testet den Harry-Potter-Escape-Room in der Stadtbibliothek Kreuztal. Teilweise ganz schön verzwickt.

Foto: Hendrik Schulz / WP

Kreuztal.  Journalisten müssen sich oft Abenteuern stellen. Dem Kampf gegen Todesser zum Beispiel im Harry-Potter-Escaperoom der Stadtbibliothek Kreuztal.

Die Stadtbibliothek Kreuztal ist ein gefährlicher Ort. Regelmäßig marschieren zum Beispiel die imperialen Truppen aus Star Wars ein, ähnlich oft verbreiten die Todesser aus den Harry-Potter-Romanen Ungemach. Freundlicherweise tun sie das nur, wenn das Team sie dazu einlädt. Die Stadtbibliothek bietet nämlich Escaperooms zu verschiedenen Themen an: Abenteuerspiele, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in kleinen Gruppen gemeinsam Hinweise finden, Rätsel lüften und Aufgaben lösen müssen, um am Ende dem Guten zum Sieg zu verhelfen.

Hier kommt unsere Redaktion ins Spiel.

Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppen. Der Schwierigkeitsgrad wird dabei natürlich angepasst. Weil wir aber einerseits als Gruppe völlig unerschrocken sind – richtige Heldinnen und Helden! – und andererseits das selbst Erleben manchmal der fruchtbarste Ausgangspunkt für eine gute Geschichte ist, stellen wir uns der Herausforderung.

Lesen Sie hier die fantastischen Abenteuer von Steffen Schwab, Jennifer Wirth, Hendrik Schulz, Ina Lisiewicz und Florian Adam im Harry-Potter-Escaperoom. Der Auftrag: Todesser sind in die Bibliothek eingedrungen, haben den Zeitumkehrer gestohlen und Professor McGonagall entführt. Falls Sie keine Ahnung von Harry Potter haben: Macht nichts, diverse Teammitglieder auch nicht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben